07.11.14 12:40 Uhr
 451
 

Bundestagsskandal: Wolf Biermann bezeichnet Linke als "elenden Rest"

Zum Mauerfall-Jubiläum war auch DDR-Kritiker und Liedermacher Wolf Biermann eingeladen, was im Vorfeld bereits für Verstimmungen bei der Linkspartei sorgte (ShortNews berichtete).

Biermann sorgte nun in der Tat für einen Eklat, weil er die Partei scharf attackierte.

Der 77-Jährige bezeichnete die Linke als "der elende Rest dessen, was zum Glück überwunden wurde" und zu der Fraktion gewandt: "Ihr seid dazu verurteilt, das hier zu ertragen. Ich gönne es Euch."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Skandal, Bundestag, Die Linke, Wolf Biermann
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt
Sigmar Gabriel: Anti-Rechts-Bündnis durch Linksschwenk der SPD
Die Linke ist Macht- und ratlos wegen Mitgliederschwund in Richtung AfD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2014 12:48 Uhr von Rechtschreiber
 
+18 | -14
 
ANZEIGEN
Arschloch.
Kommentar ansehen
07.11.2014 12:58 Uhr von usambara
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Eklat? Er wurde doch deshalb gezielt eingeladen und jeder wusste doch, das er rum pöbeln wird.
Ein Ewiggestriger, der von der DDR Vergangenheit lebt

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 13:36 Uhr von XFlipX
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
"Die Linke besteht aus einem großen Teil von ehemaligen SPD Politikern und Gewerkschaftern, die den Sozialabbau der Schröder- Regierung nicht mittragen wollten und sich deshalb von ihr abspalteten."

Naja, dass was da mit der WASG..der West-Linken dazukam, sind eher Wirrköpfe aus dem linksextrem-neokommunistischen Milieu (DKP,MLPD)...die sich nun über die Liste der Linken in die westl. Landtage wählen läßt. Mit diesem Haufen wird keiner koalieren. Die Ost-Linke ist da viel pragmatischer...dort schmälert eher die Stasi/SED-Vergangenheit einzelner Mitglieder...und das auch mit Wissen der Partei (tragisch). Hinzu kommt innerparteilich...die komm. Plattform und starke Verbindungen ins linksextreme Milieu..entweder über die Abgeordneten-Mitarbeiter oder über die Abg. selber..Stichwort: Rote Hilfe .

In der Linken tummelt sich zuviel Dreck, von daher hat Biermann recht.
Kommentar ansehen
07.11.2014 14:13 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich verstehe richtig?
Die Totalüberwacher von heute laden einen ehemals in und von der DDR Überwachten ein, um den Linken durch Biermann vorwerfen zu können, sie seien die ehemaligen DDR-Überwacher?
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:02 Uhr von Peter Hoven
 
+1 | -8