07.11.14 12:37 Uhr
 1.062
 

Künstler lässt Joseph Goebbels Haus entkernen und stellt Schutt in Warschau aus

Der Künstler Gregor Schneider ist für seine provokanten Raumskulpturen bekannt und hat nun eine aufsehenerregende Aktion gestartet.

Er kaufte das ehemalige Haus des Nazi-Propagandaministers Joseph Goebbels und ließ dieses komplett entkernen. Den Schutt will er in Warschau als Mahnung an die grausame NS-Zeit ausstellen.

Das sei bei ihm "in guten Händen", denn "es wäre unvorstellbar, wenn es zu einem Treffpunkt von Rechtsradikalen geworden wäre", so Schneider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Haus, Künstler, Warschau, Joseph Goebbels, Schutt
Quelle: web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit 106 Jahren: Sekretärin von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels ist tot
SPD-Politikerin Yasmin Fahimi nennt Pegida-Gründer "wahnsinnigen Faschisten"
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Pegida-Gründer wegen Goebbels-Vergleich (Update)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2014 13:24 Uhr von Frudd85
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
@architeutes:

Wie schön, dass du eine fundierte Aussage über das Einkommen dieses Kerls machen kannst. Hast du überhaupt ne Ahnung, ob und wie "brotlos" Schneiders Arbeit ist?

Genauso blödsinnig ist deine Aussage "die keiner versteht oder gut findet". Mit welchem Recht nimmst du dir raus, das zu beurteilen?

Und schließlich: Wieso ist das derart daneben, dass der Kerl dafür verprügelt werden muss?
Dass du das Ganze überflüssig findest, ist völlig okay (ich seh´s ähnlich), aber wieso willst du gleich, dass der aufs Maul kriegt?
Kommentar ansehen
07.11.2014 13:37 Uhr von architeutes
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
@Frudd85
Es ist ganz einfach meine persönliche Einstellung zur Kunst.
Und ich verstehe auch nicht das jemand Dreck aus der Ruine eines führenden Nazis als Kunst bezeichnet.
Es gibt viele Gedenken an die Verbrechen im 2 WK ,ich sehe in diesen aber keinen tieferen Sinn.
Das ist Bauschutt und in meinen Augen eher eine Provokation als eine Geste , es soll Aufsehen erregen mehr nicht.
Was kommt als nächstes ?? Leere Gasbehälter nach Israel bringen ??
Kommentar ansehen
07.11.2014 13:57 Uhr von Frudd85
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@architeutes:

Du hast meinen Beitrag anscheinend nicht richtig verstanden, daher noch mal:

Es ist völlig okay, dass DU es für DICH als überflüssig betrachtest (wie gesagt, die Aktion finde ich auch nicht grade aufschlussreich) - deine persönliche Einstellung zur Kunst will dir niemand nehmen, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Mir ging es aber um deine allgemeinen und zur Gewalt aufrufenden Kommentare. Nur weil du (und ich) diese konkrete Aktion nicht gutheißen oder sie nicht als Kunst betrachten, steht uns doch nicht zu, dieses Urteil auch für andere zu fällen. Das machst du aber ("Brotlose Kunst die keiner will versteht oder gut findet.").

Und völlig daneben ist es, jemandem Schmerzen zu wünschen, nur weil man seine Auffassung von Kunst nicht teilt. Das muss doch echt nicht sein, das ist unzivilisiert und unnötig.

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 14:19 Uhr von Gutmenschenversteher
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Krankes Gehirn!
Kommentar ansehen
07.11.2014 14:24 Uhr von architeutes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Frudd85
Ich will niemanden Schmerzen zufügen ,ich spreche in der üblichen Ausdrucksweise , auch rufe ich nicht zur Gewalt auf ,aber du willst das so sehen.
Analysiere lieber dich selber ,du kennst mich nicht im geringsten ,und deine Kommentare sind die eines jeden Gutmenschen der sich gerne auf eine höhere Ebene als den Pöbel stellt.
Mich beeindruckst du damit jedenfalls kein bisschen.
Du bist einer von vielen wie wir alle ,du willst es nur nicht wahrhaben.
Kommentar ansehen
07.11.2014 14:48 Uhr von Frudd85
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@architeutes:

"Ich will niemanden Schmerzen zufügen ,ich spreche in der üblichen Ausdrucksweise , auch rufe ich nicht zur Gewalt auf ,aber du willst das so sehen."

"Ich hoffe der kriegt in Warschau so richtig aufs Maul ,das ist völlig daneben."

Ich habe dir nicht unterstellt, dass du selbst jemandem Schmerzen zufügen möchtest. Aber zu schreiben, dass jemand hoffentlich aufs Maul bekommt und dann zu meinen, man wünsche jemandem keine Schmerzen - komm schon, der Widerspruch fällt dir doch auf, oder?

"Analysiere lieber dich selber ,du kennst mich nicht im geringsten"

Ich will dich weder analysieren noch behaupte ich, dass ich dich kenne. Was soll also dieser Satz? Ich setze mich einzig und allein mit dem auseinander, was du hier öffentlich von dir gibst. Wenn du meinst, dich hier öffentlich äußern zu müssen, musst du doch auch mit Resonanz umgehen können.

"und deine Kommentare sind die eines jeden Gutmenschen der sich gerne auf eine höhere Ebene als den Pöbel stellt."

Mir kurz vorher noch sagen, dass ich dich nicht im Geringsten kenne und dann mich "Gutmensch" nennen, ohne dass DU MICH im Geringsten kennst. Muss das sein?

"Mich beeindruckst du damit jedenfalls kein bisschen."

Ich will dich gar nicht beeindrucken, ich rede nur mit dir über deinen Post.

"Du bist einer von vielen wie wir alle ,du willst es nur nicht wahrhaben."

Siehe oben. Wenn du mir verbieten willst, über dich zu urteilen (was ich gar nicht tue, sondern nur über das, was du schreibst, aber das nur am Rande), dann spar dir selbst solche Kommentare. Wo habe ich denn durchscheinen lassen, dass ich nicht wahrhaben will, einer von vielen zu sein? Belege mir das bitte mal, dann können wir auch ernsthaft darüber sprechen.

Ansonsten bleibt deine Aussage, die ich dir gerne noch mal aufzeige:

1.: "Ich hoffe der kriegt in Warschau so richtig aufs Maul ,das ist völlig daneben."

Wenn das die "übliche Ausdrucksweise" für dich ist, dann gehörst du vielleicht in ein soziales Milieu, das die meisten hier eher für Migranten aus gewissen Herkunftgegenden reservieren. Das ist keinesfalls eine allgemeingültige Ausdrucksweise, zu sagen, dass jemand hoffentlich auf´s Maul bekommt, ohne das auch zu meinen.
Aber was ich nicht verstehe, ist, wieso du dich nicht vernünftig verteidigst und stattdessen so aggressiv austeilst?
Warum sagst du nicht einfach, dass das DEINE Ausdrucksweise ist und du das nicht wörtlich meintest. Dann könnte man sich vielleicht noch über das intellektuelle Niveau deiner sprachlichen Fähigkeiten austauschen, aber absprechen könnte man dir das nicht. Das wäre viel klüger, als auf Allgemeinplätze auszuweichen, die man kaum belegen kann und sich komplett in Widersprüche zu verstricken.

[ nachträglich editiert von Frudd85 ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:12 Uhr von KingPiKe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Als Mahnmal für die frausame NS-Zeit...

Und doch nur Schutt wie jeder Andere auch. Nein, das ist keine Kunst.
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:25 Uhr von architeutes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Frudd85
Warum sollte ich mich dir gegenüber verteidigen ?? Du stellst dich hier zur Schau ,dein einziges Motiv ist mich aus der Reserve zu locken das ist ein kleines Spielchen für dich.
Wie gesagt solche aufgeblasenen Typen wie du haben von mir aber auch gar nichts zu erwarten ,das könnte wir hier stundenlang betreiben.Aber wozu ,ich habe mir meine Meinug über dich schon längst gebildet ,du bist nicht der erste der hier bei SN seine Überlegenheit demonstrieren will ,was vermutlich seine Gründe hat.
Kommentar ansehen
07.11.2014 17:45 Uhr von Shalanor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Heutzutage ist alles kunst. Sogar wenns Schutt ist. Letzendlichw eis keien Sau obs der echte Schutt ist das kann alles mögliche sein
Kommentar ansehen
07.11.2014 21:01 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Aktion! Allerdings hoffe ich, daß er dafür keinen Cent an Förderungen bekommt. Goebbels Haus kaufen, entkernen lassen und den Schutt ausstellen ist gut und schön, aber wohl nur in den Augen des "Künstlers" Kunst.
Kommentar ansehen
08.11.2014 12:35 Uhr von Frudd85
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@architeutes:

Schade, dass du nicht gewillt oder in der Lage bist, inhaltlich zu antworten.

"Warum sollte ich mich dir gegenüber verteidigen ??"

Ganz einfach, weil du hier im öffentlichen Raum Dinge sagst. Und weil es vollkommen normal und selbstverständlich ist, dass dann darüber diskutiert wird. Das gehört zum Wesen der Öffentlichkeit. Und wenn man wie Du sehr Kontroverses sagst, ist es umso normaler, darüber zu diskutieren. Du zeigst dich aber dazu nicht in der Lage und damit eigentlich leider inkompetent, dich öffentlich zu artikulieren.

"dein einziges Motiv ist mich aus der Reserve zu locken das ist ein kleines Spielchen für dich"

Mein Motiv ist die inhaltliche Diskussion deiner Aussagen. Und ich nehme das durchaus sehr ernst.

"Aber wozu ,ich habe mir meine Meinug über dich schon längst gebildet"

Und das aus drei oder vier Wortbeiträgen. Das ist leider armselig und charakterschwach. Da muss ich gar nicht groß irgendwas demonstrieren, das tust du schon gut genug.
Kommentar ansehen
08.11.2014 22:02 Uhr von BerndLauert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Typ ist ja noch debiler, als das Klumpfuß-Juppchen..
Kommentar ansehen
09.11.2014 08:54 Uhr von lucstrike
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt noch tausende Gebäude wo einer der Nazi-Größen nen Furz ließ, also alle entkernen damit der Nazifurzgeist ausgetrieben wird...

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit 106 Jahren: Sekretärin von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels ist tot
SPD-Politikerin Yasmin Fahimi nennt Pegida-Gründer "wahnsinnigen Faschisten"
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Pegida-Gründer wegen Goebbels-Vergleich (Update)


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?