07.11.14 11:29 Uhr
 1.597
 

Schweden: Diese Dachziegel bestehen aus Glas und helfen Energie zu erzeugen

Das schwedische Unternehmen SolTech hat transparente Dachziegel vorgestellt, die dabei helfen Energie auf dem eigenen Dach zu erzeugen.

Die Dachziegel funktionieren in Kombination mit einer schwarzen Oberfläche. Diese erwärmt durch Sonneneinstrahlung die Luft unter den Dachziegeln, welche durch eine Isolation über lange Zeit gespeichert und für die Energiegewinnung genutzt werden kann.

Das transparente Dachziegelprinzip kommt bei durchschnittlicher Sonneneinwirkung in skandinavischen Gebieten auf 350 kWh pro Quadratmeter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Schweden, Dach, Glas, Ziegel
Quelle: trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2014 11:37 Uhr von Renshy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wie ist dieser energie gewinn zu vergleichen mit solar und warm wasser solar?
Kommentar ansehen
07.11.2014 11:40 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wir machen alles, damit unser Dach möglichst dicht wird (im Sommer gegen die 50-70°C heißen Dachziegel, im Winter gegen die -25°C) und die machen die auch noch durchsichtig...
Kommentar ansehen
07.11.2014 11:40 Uhr von onkelmihe
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Und was sollen diese überflüssigen Ziegel kosten? Oder ich frage anders: wie viele Jahrzehnte muss das haus bewohnt werden, bis sich die Anschaffungskostemn gerechnet haben ;-)!?

[ nachträglich editiert von onkelmihe ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 11:56 Uhr von ar1234
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Gläserne Dachziegel gibts schon seit sehr langer Zeit. Man nimmt die ab und an als Ersatz für Dachbodenfenster, da man zum Einbau von ein paar einzelnen Glasdachziegeln (im Gegensatz zu jeder Form von Fenster) keinen Zusatzaufwand hat. Neu ist nur das Zeug unter den Ziegeln.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 13:50 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
K.A. wie sich das rechnen soll, man muss schiesslich ein doppeltes Dach bauen. Die normalen Unterspannbahnen Maxxplus und co sind nämlich nicht dauerhaft UV beständig.
Das gleiche gilt für Holzfaserplatten (Pavatex und co.) oder Bauder ähnlichen Dämmstoffen.

Da nehme ich dann doch lieber Photovoltaik als fertige Dachhaut und spare mir die Dachpfannen komplett.
Kommentar ansehen
07.11.2014 19:56 Uhr von faktkonkret
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
bereits vor über zehn Jahren hat man Solardachziegel erfunden. Diese hätten bei Massenherstellung genauso teuer sein können, wie gewöhnliche Dachziegel. Aber warum nur hat man dies verhindert ? ;).
Damals prophezeite ich bereits eine Dachsteuer für Bürger die sich selbst mit Strom versorgen möchten.
Ja und demnächst gibt es diese Abgabe unter einem anderen Namen.
Kommentar ansehen
07.11.2014 21:53 Uhr von Winneh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sonnenstunden unterscheiden sich stark nach Region.
Häuser die mehr erzeugen als sie brauchen, nenn man Plus-Häuser. Ist die Steigerung vom Passivhaus.
Kommentar ansehen
08.11.2014 12:32 Uhr von faktkonkret