07.11.14 09:49 Uhr
 1.710
 

Uruguay: Eine Million Dollar für VW Käfer des ärmsten Präsidenten der Welt

Uruguays Präsident Jose Mujica gilt als der ärmste Staatschef der Welt. Sein 27 Jahre alter VW Käfer ist der einzige Luxus, den er sich leistet.

Ein arabischer Scheich hat Mujica auf dem G-77 Gipfel in Bolivien kennengelernt und war von seinem bescheidenen Lebensstil so begeistert, dass er spontan eine Million Dollar für dessen Fahrzeug bot.

Mujica denkt jetzt ernsthaft über den Verkauf nach. Er könnte mit dem Geld den sozialen Wohnungsbau in seinem Land fördern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Million, Welt, Dollar, VW, Uruguay, Käfer, VW Käfer
Quelle: heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2014 11:54 Uhr von ParaMAX
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Vorbildhaft die Einstellung des Staatschefs, denke aber das ein wenig mehr Mittel ihm auch mehr Möglichkeiten geben würden gutes für sein Land zu tun.
Kommentar ansehen
07.11.2014 12:26 Uhr von maxyking
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Einer der wenigen Staatschefs weltweit der sich um sein gesamtes Volk kümmert und nicht nur versucht möglichst viel Kapital an die 1% ( oder wie sie in Deutschland genannt werden "die Wirtschaft" ) zu verteilen.
Kommentar ansehen
08.11.2014 08:08 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso ist die Rede vom ärmsten Präsidenten? Weil er auf 90% seines Gehalts verzichtet und das Geld spendet? Arm ist der, der weniger hat, als er zum Leben braucht. Und das ist bei ihm nicht der Fall. Er ist einfach nur bescheiden und kommt mit viel weniger Geld aus, als er bekommt.

http://diepresse.com/...

Er ist ein Politiker, dem es wirklich um das Land und die Menschen geht. Hierzulande kann man stundenlang nach solchen Politikern suchen und trotzdem wird man, wenn überhaupt, nur sehr wenige finden. Hier haben wir hauptsächlich geldgierige Lügner an der Macht, die nicht als Staatenlenker fungieren, sondern als Marionetten von Banken, Konzernen und Lobbyisten.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?