07.11.14 09:27 Uhr
 474
 

Berlin: Schwarzfahrer wollte Kontrolleur vor eine einfahrende S-Bahn schubsen

Am Donnerstag gegen elf Uhr geriet ein 62-jähriger Mann in einer S-Bahn in eine Fahrkartenkontrolle. Da sein Fahrschein doppelt abgestempelt war, musste der Mann die Bahn am Hauptbahnhof verlassen.

Dabei wurde er von den Kontrolleuren begleitet. Als die nächste S-Bahn einlief, wollte der Schwarzfahrer den Kontrolleur auf die Schienen schubsen. Doch eine Kollegin ging dazwischen.

Beamte der Bundespolizei verhafteten den Mann. Gegenüber den Beamten erklärte er, dass er dem Kontrolleur nur einen Denkzettel verpassen wollte. Nun wird gegen den rabiaten Schwarzfahrer wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, S-Bahn, Schwarzfahrer, Kontrolleur
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Größtes Munitionslager des Landes explodiert
London: Tory-Abgeordneter leistet bei Anschlag als einziger erste Hilfe