07.11.14 08:55 Uhr
 14.047
 

17-Jährige schockiert: Exfreund stellte ohne ihr Wissen Nacktbild von ihr Online

Schockiert reagierte eine 17 Jahre alte Schülerin aus Düsseldorf, als sie von einer Freundin erfuhr, dass auf ihrem Facebook Account ein Nacktbild von ihr veröffentlicht wurde.

Darauf war sie nackt und schlafend im Bett zu sehen, die Brüste waren nur notdürftig verhüllt. Schreibt mich an, wenn ihr das Foto ohne Pflaster haben wollt", stand darunter. Das Bild wurde damals ohne ihr Wissen gemacht.

Schnell stellte sich heraus, dass ihr 19 Jahre alter Exfreund dafür verantwortlich war. Dafür musste er sich nun vor Gericht verantworten. Der Exfreundin musste er 150 Euro zahlen, an die Kinderkrebshilfe muss er 500 Euro überweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Online, Wissen, ohne, Nacktbild, facebook
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.11.2014 09:00 Uhr von Monstalein
 
+67 | -3
 
ANZEIGEN
Lächerliche Strafe ^^
Kommentar ansehen
07.11.2014 09:01 Uhr von CheesySTP
 
+44 | -11
 
ANZEIGEN
Nachrichtengehalt = 0!

Schlagzeile:
SN-Leser schockiert! Jeden Tag dämlichere Nachrichten!

[ nachträglich editiert von CheesySTP ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 09:08 Uhr von KlötenInNöten
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
pics or it didn´t happen
Kommentar ansehen
07.11.2014 09:19 Uhr von rLoBi
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
an die Krebshilfe 500 € ? Völlig ohne zusammenhang. Brüste auf dem Bild = Brustkrebs oder was?? naja von mir aus :D
Kommentar ansehen
07.11.2014 09:36 Uhr von blaupunkt123
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Eigentlich ist es immer lächerlich, dass die Opfer nie richtig Entschädigt werden.

Was soll das ganze immer mit den 500 Euro Spenden...

Wenn schon mein Bild die halbe Welt im Internet gesehen hat, dann steht das Geld auch dem Opfer zu.
Kommentar ansehen
07.11.2014 10:15 Uhr von Naikon
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Einem Freund von mir ist etwas ähnliches passiert.
Seine Exfreundin hat Ihn in Ihrem Konto geblockt, damit er keine Beiträge mehr von ihr sehen kann.
Er hatte jedoch ein öffentliches Profil und jeder konnte auf seine Pinnwand posten, da hat seine alte einfach ein Penisbild von ihm draufgepackt und er siehts nichtmal :D
Das Foto war sicher 2 Tage lang zusehen ohne dass er es überhaupt wusste. Und hat sicher 1 Woche gedauert bis es entfernt wurde..
Kommentar ansehen
07.11.2014 10:36 Uhr von Hallominator
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Mir kommen lächerliche 150€ für die Geschädigte (das kann man durchaus so nennen, da sowohl ihr Schamgefühl als auch ihr Ruf im Freundeskreis gelitten haben) etwas wenig vor.
Auch der Gesamtbetrag von 650 Euro an Strafzahlungen sind jetzt nicht wirklich krass.
Der doppelte Betrag, also 1300 Euro, für die Frau allein und nicht weggespendet wäre besser.

Meiner Meinung nach sollte die Strafe auf jeden Fall den 4-stelligen Bereich ankratzen.
Kommentar ansehen
07.11.2014 10:47 Uhr von sps
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Das ewige Aufregen von nackten Tatsachen wird nur deshalb kriminalisiert, weil Natürlichkeit (nackt) in die "verbotene Ecke" geschoben wird. Wer kommt angezogen auf die Welt?
Kommentar ansehen
07.11.2014 11:01 Uhr von EIKATG
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Tja, drum Prüfe was sich "länger" bindet ob er/sie/es nicht was bessres findet....

Tja, wenn man sich mit den größten Pfosten abgibt muss man sich halt nicht wundern wenn sowas rauskommt.

Mein Beileid hält sich in Grenzen...
Kommentar ansehen
07.11.2014 11:07 Uhr von maxyking
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Gerechte Straffe, sie war nicht wirklich Nackt, die halbe Welt war sicher nicht auf ihrem Profil und wer glaubt allen ernstes das sie so etwas denn Rest ihres Lebens verfolgt. Er bekommt nen Klapps auf die Finger und wenn er so etwas tatsächlich noch mal macht kann die Straffe dann entsprechend verschärft ausfallen aber sonst ist es total lächerlich hier eine Bewährungsstrafe oder ähnliches zu fordern. .
Kommentar ansehen
07.11.2014 11:23 Uhr von WasZumGeier
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Tja. Man hält es heutzutage ja selbstverständlich dem Freund Nacktbilder von sich zu schicken. Und dann wundert man sich und fragt "wie konnte das nur passieren"?! Oh mann.
Kommentar ansehen
07.11.2014 11:29 Uhr von VerSus85
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Der Freund ist 19 und sie 17. Als die zusammen kamen war er 18 und sie 16 und somit nicht volljährig. Wieso wird er nicht auch wegen Kindesmissbrauch angezeigt?

Wieso schläft das Luder auch schon mit 16 bei ihren Freund? Die Elter der 16 Jährigen würde ich gleich mit verklagen.

[ nachträglich editiert von VerSus85 ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 11:50 Uhr von alex070
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Man könnte auch sagen, meine "fast nackten Brüste" haben 500€ für die Kinderkrebshilfe gesammelt ....

@VerSus85
Weil Menschen mit 16 Jahren keine Kinder mehr sind unserem Gesetz nach. Diesen Stand verlassen sie mit Beginn des 14 Lebensjahres.

[ nachträglich editiert von alex070 ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 12:45 Uhr von GoSlow
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo? Wo bleiben die BIlder? Sint die schon aufm pr0gramm?
Kommentar ansehen
07.11.2014 12:49 Uhr von psycoman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Exfreundin musste er 150 Euro zahlen, an die Kinderkrebshilfe muss er 500 Euro überweisen. "

Was hat die Kinderkrebshilfe mit der ganzen Sache zu tun? Wurde die durch das Nackfoto geschädigt. Finde ich blödsinnig, auch wenn Wohltätigkeit nett ist, sollte das Geld an die Geschädigte gehen.

Aber wie kam der eigentlich in ihr Facebookkonto?
Kommentar ansehen
07.11.2014 13:47 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ GoSlow: KEINER REDET ÜBER DAS PR0GRAMM!

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:12 Uhr von jakethesnakeripper
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Typische Bullshit-News von Muschi und co! Nachrichtengehalt gleich ZERO!!!
Kommentar ansehen
07.11.2014 15:48 Uhr von Maedy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Manche EX kommen nicht damit klar,dass sie eben EX sind...und machen sich keinen Kopp,was sie damit anrichten,wenn sie so einen Scheiß machen. Die Geldstrafe it da nicht abschreckend genug-meiner Meinung nach...
Kommentar ansehen
07.11.2014 17:03 Uhr von kris77
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich wüsste welche Strafe er verdient hätte
Kommentar ansehen
07.11.2014 19:13 Uhr von fox.news
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ sps

"Das ewige Aufregen von nackten Tatsachen wird nur deshalb kriminalisiert, weil Natürlichkeit (nackt) in die "verbotene Ecke" geschoben wird. Wer kommt angezogen auf die Welt?"

Ich stimme dir einerseits darin zu, daß zuviel Aufregung um ein paar nackte Tatsachen gemacht wird.

Aber: das ist hier doch gar nicht der Punkt. entscheidender ist, daß das ein unangemessene Verletzung der Privatsphäre des Mädchens gewesen ist.
Kommentar ansehen
07.11.2014 19:14 Uhr von fox.news
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ WasZumGeier

"Tja. Man hält es heutzutage ja selbstverständlich dem Freund Nacktbilder von sich zu schicken. Und dann wundert man sich und fragt "wie konnte das nur passieren"?! Oh mann."

Ich frage mich wirklich, wie es zu solchen Kommentaren kommt. Shortnews sind schon extrem kurz. Und trotzdem hast du dir scheinbar nicht einmal die Mühe gemacht, diese sieben Zeilen zu lesen.

(Ansonsten wäre dir klar, daß es nicht im Geringsten so abgelaufen ist, wie du annimmst. aber hauptsache erstmal irgendwas dazu schreiben, nicht wahr?)
Kommentar ansehen
07.11.2014 19:18 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
und?

auf den heutigen partys haben die weiber auch nicht viel mehr an... wo ist das problem?
laufen doch eh schon halb nackt rum, also wozu so eine aufregung?

wenigstens hat der typ anstand gehabt und nicht ein foto eingestellt welches sie komplett nackt zeigt.
Kommentar ansehen
07.11.2014 21:09 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@monstalin

zitat: "Lächerliche Strafe"

klingt von der beschreibung im artikel aber auch nicht wirklich wie ein "nackt"bild.
Kommentar ansehen
08.11.2014 10:14 Uhr von MadMakz86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da das ganze anscheinend zum zweiten mal passiert ist und die Dame es nach dem ersten, und lt. Aussage auch dem schwereren Vergehen, nicht geschafft hat sich ein neues Passwort zu zu legen ist sie mit Schuld.

Da der erste Fall wohl Ausage gegen Ausage steht finde ich das Urteil gerechtfertigt.

Manche Menschen sind für die Internetnutzung eben nicht geschaffen.

[ nachträglich editiert von MadMakz86 ]
Kommentar ansehen
08.11.2014 14:05 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Update: nachdem sie von der Nachfrage ihrer Bilder erfuhr, hat sie fuer naechstes Jahr sofort einen Vertrag mit dem Playboy unterzeichnet.

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?