06.11.14 21:32 Uhr
 726
 

EICMA/Mailand: Govecs präsentiert den DDR-Kult-Roller Schwalbe als E-Bike

Schon seit langem wurde die Einführung der Elektro-Version des ehemaligen Kult-Rollers aus der DDR angekündigt und immer wieder verschoben. Der efw GmbH auf dem alten Simson-Werksgelände in Suhl fehlten bislang immer die Investoren, um den neuen E-Roller zu produzieren.

Doch nun stieg das Unternehmen Govecs ein, das auf E-Mobilität spezialisiert ist, und präsentiert das neue Modell der Schwalbe auf der Mailänder Messe EICMA. Beim Design setzten die Hersteller auf den Retro-Look mit leicht verändertem Design.

Die Präsentation erfolgt gleichzeitig mit zwei Jubiläen. Die Schwalbe feiert das 50-jährige Jubiläum und der Mauerfall erfolgte vor 25 Jahren. Als Antrieb der neuen E-Schwalbe wird ein Wechselstrommotor mit Riemenantrieb verwendet und eine Lithiumionen-Batterie liefert die Energie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: DDR, Mailand, Kult, Roller, Bike, Schwalbe
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2014 21:52 Uhr von blaupunkt123
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Simson ohne 2Takter ist eine Schande
Kommentar ansehen
06.11.2014 22:29 Uhr von T¡ppfehler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das macht doch keinen Sinn.

Die alte Schwalbe ist Kult, weil sie schneller läuft, als neu zugelassene.
Eine Retro-Schwalbe ist das nicht, deswegen wird sie auch keiner kaufen.
Kommentar ansehen
07.11.2014 06:57 Uhr von :raven:
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kulturvergewaltigung!
Kommentar ansehen
07.11.2014 08:53 Uhr von wmp61
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Was sind denn das für Kommentare hier, ihr ewig gestrigen Fortschrittsverweigerer?
Ob jemandem das Teil gefällt oder nicht bzw. die Anforderungen erfüllt werden, wird der Markt zeigen - alles Geschmackssache - aber prinzipiell ist an der Idee doch nichts auszusetzen.
Kommentar ansehen
07.11.2014 10:02 Uhr von blaupunkt123
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ wmp61 Fortschrittsverweigerer ?

Schon mal den Begriff -Fahrspaß- gehört ?

Dank der Grünen ist doch der gute 2Takter erst gestorben.


Es hätte so viele Möglichkeiten gegeben, dass man den 2Takter noch effizienter macht. z.B. weg vom Vergaser hin zur digitalen Einspritzung.

Oder wie Stihl bei den Kettensägen das 4Mix Prinzip.
Kommentar ansehen
07.11.2014 12:53 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist denn der Fortschrittsverweigerer?
Der, der ein 50-jähriges Fahrzeug als Retro auf dem Markt bringen will, oder der, der eine völlige Neuentwicklung bevorzugt?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?