06.11.14 15:00 Uhr
 451
 

Kuriose Kündigung von Fußball-Profi nicht rechtens: Klofotos von Trainer gemacht

Der Fußball-Profi Stefan Reisinger hat sich gerichtlich gegen seine Kündigung beim 1. FC Saarbrücken zur Wehr gesetzt und Recht bekommen.

Ihm wurde gekündigt, weil er Bilder seines Trainers Fuat Kilic gemacht haben soll, als dieser auf der Toilette saß. Die Urteilsbegründung der Richterin in dem Fall ist allerdings auch etwas bizarr, denn sie meinte: "Unter Fußballern und Bauarbeitern mache man so etwas halt manchmal."

Der Schatzmeister Saarbrückens, Dieter Weller, nannte das Urteil bereits einen Skandal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Trainer, Profi, Kündigung
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Thüringen: Polizei sucht dreisten Geisterfahrer in Rettungsgasse auf Autobahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren
Nach Verfassungsreferendum: Europarat stellt Türkei unter Beobachtung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?