06.11.14 14:28 Uhr
 709
 

Kujau-Fälschung? Zweifel an angeblichem Aquarell von Adolf Hitler

Das Nürnberger Auktionshaus Weigler versteigert gerade ein Aquarell, das angeblich von Adolf Hitler stammt (ShortNews berichtete).

Nun regen sich jedoch Zweifel an der Echheit des Gemäldes, denn das Echtheitszertifikat verfasste auch der berühmte Hitler-Fälscher Konrad Kujau.

Darüber hinaus könnte das Bild aber auch von Reinhold Hanisch stammen, der bereits ab 1930 Gemälde von Hitler fälschte, um diese zu verkaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Adolf Hitler, Fälschung, Zweifel, Aquarell
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2014 14:50 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Nun regen sich jedoch Zweifel an der Echheit des Gemäldes, denn ähnliche Papiere verfasste auch der berühmte Hitler-Fälscher Konrad Kujau.

Aquarell....Papiere????
Dachte immer das wären Bilder, Gemälde, und kein Schriftstücke...
Kommentar ansehen
06.11.2014 17:02 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ein hr.hanisch fälschte bilder von hitler ?war wohl einfach.......
der hr. hitler war wohl nicht so begabt im malen.
seine anderen begabungen wahren aber auch nicht besser..........
Kommentar ansehen
06.11.2014 18:37 Uhr von lucstrike
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hitler war in der Malerei nicht untalentiert, und von der Wiener Akademie wurde er lapidar mit dem Hinweis, seine Zeichnungen enthalten „zu wenig Köpfe.“ abgewiesen.
Kommentar ansehen
06.11.2014 20:13 Uhr von Schnulli007
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Der Welt wäre viel erspart geblieben, wenn dieser Missgeburt Zugang zur Wiener Akademie gewährt worden wäre.
Kommentar ansehen
06.11.2014 20:13 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead - da steht doch "denn das Echtheitszertifikat verfasste auch der berühmte Hitler-Fälscher Konrad Kujau."

Zertifikat = Papier
Kommentar ansehen
08.11.2014 02:19 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Waghalsig,
Hitler hatte nur wenig Talent, und auch im Artikel wird das nicht bestritten:

"Die Bilder entstanden meist nach Postkarten, waren von bescheidener Qualität, oft etwa von falscher Verwendung von Perspektiven geprägt."

Also, mit anderen worten: Hitler hat abgekupfert und seine Gemälde waren Fließbandarbeit.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?