06.11.14 13:31 Uhr
 300
 

Venezuela: Dengue-Fieber, Malaria und Chikungunya weiter auf dem Vormarsch

Laut José Félix Oletta, dem ehemaligen Minister für Gesundheit, herrscht in Venezuela die zweit schlimmste Epidemie seit 25 Jahren. Offiziell gibt es mehr als 150.000 Personen, die an den Krankheiten Dengue-Fieber, Malaria und Chikungunya leiden.

Dabei handelt es sich um die offiziellen Zahlen, die Dunkelziffer dürfte um einiges höher liegen. Laut Oletta gibt es mehr 1,2 Millionen Menschen mit Fieberepisoden und Infektionen, deren Ursache allerdings nicht genau geklärt worden konnte.

Zwischen Januar und dem 25. Oktober 2014 konnte bei 71.620 Menschen Malaria diagnostiziert, bei 71.007 das Dengue-Fieber und bei 9.831 Menschen das Chikungunya-Virus. Und ist die Expansionsphase bei den drei Krankheiten noch nicht beendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Venezuela, Vormarsch, Fieber, Malaria, Dengue-Fieber
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2014 13:31 Uhr von blonx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Laut Oletta leidet Venezuela unter einem Mangel an Medikamenten, Reagenzien und medizinischen Geräten. Diese werden in ihrer Mehrheit importiert und die von der Regierung zugewiesenen Devisen sind für diese Epidemien bei weitem nicht ausreichend.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?