06.11.14 13:24 Uhr
 647
 

Katholikentag: Aktivisten fordern, dass Kirche ihre Feste selber finanzieren

Kirchen- und Katholikentage werden in Deutschland vom Staat mitfanziert, wogegen Aktivisten nun protestieren.

In Münster fordert die Gruppe nun in einem öffentlichen Brief die Abschaffung dieser Zahlungen, denn so müsste auch 2018 das hochverschuldete Münster den Katholikentag mitzahlen.

Die Kirche wehrt sich mit dem Argument dagegen, dass der Staat ja auch kulturelle und sportliche Veranstaltungen subventioniere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staat, Kirche, Subvention
Quelle: zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachbarländer besorgt: Wird Nordkorea im Ernstfall Giftgas einsetzten?
Referendum in der Türkei: Offenbar gaben selbst Tote ihre Stimme ab
Schaden durch Job-Affäre in Front National für EU in Millionenhöhe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen