06.11.14 13:12 Uhr
 2.166
 

Bundestag lenkt ein: "Heute Show" darf nun doch drehen

Nach massiven Protesten von Fans der Satire-Sendung "Heute Show", die nicht im Bundestag drehen durfte, kann die ZDF-Show nun einen Erfolg vermelden.

Das Parlament hat nun eine Drehgenehmigung erteilt, doch die Hausordnung müsse eingehalten werden.

Die Macher nutzten die Genehmigung bereits und haben schon einige Beiträge im Bundestag für die nächste Sendung gedreht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Show, Bundestag, Heute Show
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bester Hauptdarsteller: Mahershala Ali erster muslimischer Oscar-Gewinner
"Billg": Karl Lagerfeld behauptet, Meryl Streep wollte Geld für Oscar-Robe
Megapanne bei Oscarverleihung: Falscher Film als Sieger verkündet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2014 14:01 Uhr von VerSus85
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2014 14:13 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Nach massiven Protesten von Fans...

Was haben Fans mit der Pressefreiheit zu tun?
Kommentar ansehen
06.11.2014 17:41 Uhr von Gesundheitsausmister
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.11.2014 19:24 Uhr von Rollenspieler
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso hab ich die befürchtung, das da auch "GEZ" mitspielt? >.<
Kommentar ansehen
06.11.2014 19:47 Uhr von RainerLenz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"...doch die Hausordnung müsse eingehalten werden."

und die wird mit aller härte durchgesetzt ;)
Kommentar ansehen
08.11.2014 10:15 Uhr von Chromat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gesundheitsausmister"
Für so einen Scheiß protestieren die? da sieht man wie krank die sind."

Für dich hat halt RTL die passenderen Formate

[ nachträglich editiert von Chromat ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?