06.11.14 12:41 Uhr
 828
 

Oberhausen: Reinigungskräfte im Flüchtlingsheim werden vom Wachdienst beschützt

Im Flüchtlingsheim Oberhausen-Sterkrade kam es am Dienstag zu einem Zwischenfall, bei dem eine Reinigungskraft von einem der Bewohner mit einem Messer bedroht wurde.

Seitdem finden die Reinigungsarbeiten in dem Flüchtlingsheim für Männer unter dem Schutz des Sicherheitsdienstes statt. Auch der Supermarkt auf der anderen Straßenseite hat Sicherheitskräfte eingestellt.

Die Stadt berät nun über einen Ausbau der Flüchtlingsbetreuung mit Hilfe von zugesagten Geldern des Landes NRW.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wok..
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Messer, Oberhausen, Flüchtlingsheim
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror-Anklage gegen Lieferwagenfahrer nach Anschlag auf Muslime in London
Thüringer Polizei geht gegen rechtsextreme Gruppe vor
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2014 12:46 Uhr von blade31
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem, die Leute ihren Scheiss selbst wegwischen zu lassen?
Kommentar ansehen
06.11.2014 12:47 Uhr von Jlaebbischer
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Wüsste ne bessere Möglichkeit. Einfach keine Reinigungskräfte mehr dort hinschicken.
Kommentar ansehen
06.11.2014 12:49 Uhr von quade34
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu brauchen die eigentlich einen Reinigungsdienst? Können diese verwöhnten Zuwanderer nicht selbst putzen? Ihr Personal ließen sie bei der "Flucht" zu Hause.
Kommentar ansehen
06.11.2014 12:50 Uhr von blade31
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Für deine Kommentare gehörst du eigentlich geschüttelt bis dir Schwindelig wird...@Kritik...

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
06.11.2014 12:52 Uhr von Azureon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Normal in Oberhausen...
Kommentar ansehen
06.11.2014 13:01 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehme mal an, der Kommentar von Kritikglobalisierer ist ironisch gemeint.

Ansonsten frage ich mich auch immer jedes mal, warum diese "Heime" oder andere von sogenannten "Flüchtlingen" bewohnten Gebäude schon nach kurzer Zeit unbewohnbar sind und aussehen wie Kriegsgebiete bzw. als würden dort wilde Tiere hausen...
Kommentar ansehen
06.11.2014 13:39 Uhr von falkz20
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
mit messer bedroht?? ohne zu fackeln vor die tür stellen, und mit tür meine ich die schranke an der grenze!
Kommentar ansehen
06.11.2014 16:12 Uhr von Strassenmeister
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kritikglobalisierer
Melde dich doch dort zum Putzen.Dann kannst du ja abends befriedigt ins Bett fallen und sagen " Ich habe geholfen ".

Du Träumer

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?