06.11.14 10:15 Uhr
 1.878
 

GDL-Rekordstreik: Nun könnte auch das Benzin an den Tankstellen knapp werden

Wer der Meinung ist, er könne dem Rekordstreik der kleinen Spartengewerkschaft GDL ausweichen, indem er in den nächsten Tagen auf das Auto umsteigt, könnte bald eines Besseren belehrt werden, denn durch den Streik auch im Güterverkehr könnte es zu Engpässen bei der Belieferung von Tankstellen kommen.

Gunnar Gburek vom Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik sagte im Nachrichtenradio MDR Info, dass es "spätestens Sonntag oder Montag" zu Problemen kommen könnte, die Tankstellen ausreichend mit Benzin und Diesel zu versorgen.

Denn ein Teil des Güterverkehrs von und zu den Raffinerien wird über die Bahn abgewickelt. Beim Streik im Personenverkehr ist erneut der Osten des Landes besonders stark betroffen, hier fahren nur rund 20 Prozent der Züge, im Westen sind es dagegen bis zu 40 Prozent.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Streik, Benzin, GDL
Quelle: nwzonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2014 10:17 Uhr von HumancentiPad
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fahre kein Auto!
Haben die Tankstellen schon die Preise erhöht??
Würde mich nicht wundern...
Kommentar ansehen
06.11.2014 10:27 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
hab gestern für 1,41€/l getankt. Das reicht wieder für ein Monat.

Die GDL kann mir also nix ^^

Aber wäre doch mal ne neue coole Taktik.
DIe streiken noch mal richtig lange und dann ist wirklich das Benzin, öl Nahrung alles weg :D
Kommentar ansehen
06.11.2014 11:32 Uhr von TinFoilHead
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Nun könnte auch das Benzin an den Tankstellen knapp werden

Könnte, hätte, Fahrradkette...
Könnte genau so gut ein Trick der Ölindustrie sein, um ein wenig an der Preisschraube zu drehen, den Streik ausnutzend.

Es gibt keine LKW in D, die das auffangen können?
Oder in anderen EU-Ländern? Ich meine, wir müssen ja auch jedem helfen!
Kommentar ansehen
06.11.2014 12:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Infrastrukturmittel wie die Deutsche Bahn, öffentliche Busse und S-Bahnen gehören nicht in private Hände.

Außerdem bin ich der Meinung, dass man in Deutschland eigentlich gar keine Streiks braucht - man hat freie Berufswahl - das ist der beste Streik. Würden der Bahn die Lokführer in andere Berufe massenhaft weglaufen, würden sie automatisch das Gehalt aufbessern.
Kommentar ansehen
06.11.2014 13:03 Uhr von Yoshi_87
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Warum soll eigentlich die GDL die Schuld tragen? Die Bahn weigert sich einen besseren Lohn zu zahlen!
Kommentar ansehen
06.11.2014 16:39 Uhr von little_skunk
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling
Ich habe heute morgen noch gehört, dass die Bahn das Streikrecht im neuen Tarifvertrag ausschließen möchte. Das wäre zulässig wenn die Gewerkschaft zustimmt. Sorry aber selbst wenn sie in allen anderen Punkten ein besseres Angebot bieten würden, wäre das immernoch ein Ausschlusskriterium. Ob diese Information seitens der Gewerkschaft auch richtig ist, ist natürlich noch eine andere Frage.

Es ist eigentlich schade, dass andere Beruf keine Möglichkeit haben ihre Lohnerhöhung durchzusetzen. Einige Berufe im öffentlichen Dienst haben mehrere Jahre Null Runden hingelegt mit dem Hinweis, dass es der Wirschaft gerade schlecht geht. Dank Inflation haben die Angestellten somit jedes Jahr weniger Kaufkraft und werden langsam aber sicher in die Armut getrieben.

BTW: Lehrer dürfen genauso streiken wie jeder andere Beruf auch. Beamte dürfen nicht streiken. Lehrer sind auch weiterhin in der Regel Beamte auf Lebenszeit. Die paar neu eingestllten Lehrer, die jetzt nicht mehr verbeamtet werden, sind noch in der Minderzahl und im Falle eines Streiks bekommt das keiner mit. Es gibt auch genug andere Berufe die ebenfalls streiken ohne jemals in den Nachrichten genannt zu werden.


Was mich an der Bahn mehr stört als die eine Woche Streik sind die Sparmaßnahmen bei der Wartung. Jedes Jahr pünktlich zum Winteranfang stellt sich wieder mal raus, dass die Schienen, Signale und Züge kein kalten und im Sommer keine heißen Temperaturen vertragen. Das alles nur damit die Gewinne der Aktionäre steigen. Vor dem Börsengang gab es diese Probleme nicht in der Größenordnung.
Kommentar ansehen
06.11.2014 16:45 Uhr von Slingshot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
An meiner ARAL-Tankstelle gibt´s momentan kein Ultimate 102. =( Die wissen nicht wann Nachschub kommt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?