06.11.14 08:51 Uhr
 817
 

Xanten: Erste Selfie Points auf deutschem Festland

Der erste Selfie Point in der einzigen Stadt mit Anfangsbuchstaben X in Deutschland wurde eingeweiht. In Xanten können sich Menschen vor dem Wahrzeichen der Stadt fotografieren lassen. An insgesamt zehn Punkten können die Selbstporträts geschossen werden.

Die Idee dahinter: Werbung für die Stadt, da sich die Selfies blitzschnell in den sozialen Medien verbreiten. Bisher besitzt nur Sylt die Selfie Points.

Der 32-jährige Marc Torke sicherte sich dazu die Markenrechte und bietet das virale Marketing anderen Städten an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chancentod
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Reise, Werbung, Selfie
Quelle: rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2014 08:55 Uhr von Rechtschreiber
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man die Kabine dann wenigsten absperren, wenn man sich da nen selfie macht, oder muss man in der Öffentlichkeit masturbieren?
Kommentar ansehen
06.11.2014 09:53 Uhr von el_vizz
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Mit Abstand das Unwort des Jahres...
Kommentar ansehen
06.11.2014 10:00 Uhr von der_robert
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaub es hackt ... jetzt muss man den dämlichen Selfie-Knipsern auch noch zeigen wo sie noch besser ihre noch dämlicheren Selfies machen können ...

Ich galube Idiocracy ist keine Komödie sondern ein Zukunfts-Doku und damit es nicht so doll auffällt wurde es einfach in den US und A gedreht
Kommentar ansehen
06.11.2014 10:35 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Muss man dann an den Besitzer der Markenrechte eine Gebühr entrichten, wenn man sich in Xanten fotografieren lässt, ist das Atmen dort auch mit einer Gebühr verbunden?

Fragen über Fragen.
Kommentar ansehen
06.11.2014 14:43 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er investiert also in eine Modetorheit, die bald wieder total out sein wird. Irgendwie muss ich da an den Marvel-Verlag und dessen Comic-Charakter "Dazzler" denken - eine Disco-Superheldin.

http://en.wikipedia.org/...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?