06.11.14 08:47 Uhr
 738
 

Russland: 2014 schon 7,5 Milliarden Euro schwere Rüstungsverträge abgeschlossen

Russland hat im Jahr 2014 Rüstungsaufträge für insgesamt 7,5 Milliarden Dollar abgeschlossen. Dies geht aus einer Mitteilung des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, vom vergangenen Mittwoch hervor.

"Somit ist das Auftragsbuch mit rund 50 Milliarden Dollar prall gefüllt. Das ist eine gute Zahl. Der Jahresplan zur Lieferung der bestellten Technik wird reibungslos erfüllt", so Putin.

Die Kunden Russlands haben laut der Aussage Putins schon Militärtechnik im Wert von zehn Milliarden Dollar geliefert bekommen. Laut dem russischen Präsidenten seien dies 70 Prozent des Jahresplans.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Russland, Milliarden, Rüstung
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.11.2014 08:50 Uhr von HumancentiPad
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Von wegen Russland gehts immer schlechter....
Kommentar ansehen
06.11.2014 08:53 Uhr von Komikerr
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
So es wahr ist, hat das mit den Sanktionen wohl nicht ganz gegriffen....
Aber Hauptsache, die einfachen Bauern in Polen bleiben auf den Äpfel sitzen und werden die net los, weil 50% der Apfelernte früher nach Russland exportiert wurden
Kommentar ansehen
06.11.2014 08:59 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
7,5 Mia. heißt erst einmal nicht viel, wen man nicht weiß, um welche Waffen es sich handelt. Soviel für Handfeuerwaffen, Raketenwerfer usw. wäre natürlich viel. Sind es Kampfflugzeuge ist das aber nicht so besonders.
Kommentar ansehen
06.11.2014 10:05 Uhr von hasennase
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist schon bemitleidenswert wie sich die wirtschaftsliche Inkompetenz von Borgir und seiner russsichen Kunden offenbart.
Die 7,5 Mrd Rüstungsaufträge machen bei einem BIP von 2000 Mrd ca. 0,4% aus. Für die Wirtschaft und für das Volk ist es schlicht bedeutungslos ob sie Waffenexportieren oder nicht.
Kommentar ansehen
06.11.2014 10:07 Uhr von ar1234
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das sind nur Waffen. Die Waffenindustrie ist nur ein kleiner Zweig von Russlands Industrie und einer der wenigen russischen Industriezweige, wo sowas wie international konkurrenzfähige Hochtechnologie vorkommt. Von daher ists völlig normal, dass sich immer irgendwer findet, der den Scheiß kauft. Obs letztlich aber so gut ist, darf bezweifelt werden. Russische Altwaffen findet man letztlich schon überall auf der Welt.
Kommentar ansehen
06.11.2014 10:25 Uhr von Jaegg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mal so, wieviel Mrd. €/$ haben denn zum Beispiel Deutschland oder Amiland in dem selben Zeitraum umgesetzt?
7,5 Mrd € klingt für mich im ersten Moment nach nicht besonders viel, wenn ich sonst lese, dass das der Verteidigungsetat der USA fast 700 Mrd.(!) beträgt.. Klar, das wird natürlich ordentlich in vielen Facetten verteilt und nur ein kleiner Teil davon dürfte tatsächlich für Rüstungsausgaben aufkommen, dennoch klingen 7,5 Mrd nach wenig...
Kommentar ansehen
06.11.2014 10:33 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
7,5 Mrd €

Lol.
Wieviel bezahlt der deutsche Steuerzahler für jedes U-Boot, das nach Israel verschenkt wird???
Kommentar ansehen
06.11.2014 10:44 Uhr von hasennase
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
das standardwerk ist sipri... http://www.sipri.org/...

Die deutschen Waffenexporte belaufen sich auf ca. 1 Mrd bei einem BIP von 3640 Mrd.
Kommentar ansehen
06.11.2014 11:08 Uhr von architeutes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@hasennase
Erwähne besser keine deutschen Waffenexporte die sind im Gegensatz zu russischen auf SN nicht koscher.
Kommentar ansehen
06.11.2014 19:46 Uhr von Jaegg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hasennase:
"Im ersten Halbjahr 2014 wurden für Rüstungsgüter 5.939
Einzelausfuhrgenehmigungen im Wert von insgesamt
2,229 Mrd. € erteilt (1. Halbjahr 2013: 2,925 Mrd."

http://www.waffenexporte.org/...
Kommentar ansehen
07.11.2014 09:05 Uhr von hasennase
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaegg
ich habe mich auf die sipri zahlen 2013 für exporte in drittländer bezogen, da ich eine einen verkauften panzer an die niederlande oder einen jet für polen als nicht relevant angesehen habe. deine absoluten zahlen stimmen bestimmt.
dies ist aber für den kern meiner aussage trotzdem bedeutungslos weil die größenordnung wirtschaftlich bedeutungslos bleibt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sylvester Stallone äußert sich zum Vorwurf der sexuellen Nötigung
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?