05.11.14 15:08 Uhr
 262
 

Gaza-Krieg: Amnesty International beschuldigt Israel der Kriegsverbrechen

Im letzten Gaza-Krieg kamen 2.100 Palästinenser und 70 Israelis ums Leben, wie die Menschenrechtsorganisation Amnesty International in einem Bericht zu dem Konflikt veröffentlicht.

Zudem erhebt Amnesty schwere Vorwürfe gegenüber Israel, das sie der Kriegsverbrechen beschuldigt. Die Armee habe mit Wissen Gebäude bombardiert, in denen sich Zivilisten befanden.

Israel habe "schamlos das Kriegsvölkerrecht missachtet", so Philip Luther, Direktor des Nahost- und Nordafrika-Programms.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Krieg, International, Gaza, Amnesty International, Kriegsverbrechen
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Amnesty International - Massenhinrichtungen durch das Assad-Regime
Köln: Amnesty International bezeichnet Kontrollen der "Nafris" als rechtswidrig
Italien: Amnesty International wirft Polizei Misshandlung von Flüchtlingen vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2014 15:14 Uhr von TinFoilHead
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Und was wird passieren?
Nichts!
Ausser das Amesty International jetzt als antisemitisch dargestellt wird, von bestimmten Kreisen...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
05.11.2014 15:44 Uhr von yeah87
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Das macht Israel seit Jahren und beschuldigt alle die dies erwähnen als Antisemitisten...

Wenn Interessiert sollte mal nachschauen wie Israel endstand und wenn sie gewaltsam verdrängten....

Das Problem ist die Welt ist so schwer gestört das auch die besten Politiker scheitern werden allein gegen den Kapitalismus und die Elite die alles leitet.