05.11.14 15:08 Uhr
 259
 

Gaza-Krieg: Amnesty International beschuldigt Israel der Kriegsverbrechen

Im letzten Gaza-Krieg kamen 2.100 Palästinenser und 70 Israelis ums Leben, wie die Menschenrechtsorganisation Amnesty International in einem Bericht zu dem Konflikt veröffentlicht.

Zudem erhebt Amnesty schwere Vorwürfe gegenüber Israel, das sie der Kriegsverbrechen beschuldigt. Die Armee habe mit Wissen Gebäude bombardiert, in denen sich Zivilisten befanden.

Israel habe "schamlos das Kriegsvölkerrecht missachtet", so Philip Luther, Direktor des Nahost- und Nordafrika-Programms.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Krieg, International, Gaza, Amnesty International, Kriegsverbrechen
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Amnesty International wirft Polizei Misshandlung von Flüchtlingen vor
Amnesty International empfiehlt überraschend Facebook als sichersten Messenger
Amnesty International beklagt Misshandlungen von Flüchtlingen in Ungarn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2014 15:14 Uhr von TinFoilHead
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
Und was wird passieren?
Nichts!
Ausser das Amesty International jetzt als antisemitisch dargestellt wird, von bestimmten Kreisen...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
05.11.2014 15:44 Uhr von yeah87
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Das macht Israel seit Jahren und beschuldigt alle die dies erwähnen als Antisemitisten...

Wenn Interessiert sollte mal nachschauen wie Israel endstand und wenn sie gewaltsam verdrängten....

Das Problem ist die Welt ist so schwer gestört das auch die besten Politiker scheitern werden allein gegen den Kapitalismus und die Elite die alles leitet.
Kommentar ansehen
05.11.2014 16:02 Uhr von architeutes
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wer die Sache so einseitig betrachtet wird kein Gehör finden ,hat er die Hamas vergessen ?? Schießt Israel ohne Vorgeschichte in Städte ??? Und wer wählt die Hamas ,die dann alle zwei Jahre wieder mit Raketenangriffen beginnt ??
Langsam verlieren solche Aussagen völlig die Realität aus den Augen.Natürlich ist Israel besser bewaffnet ,aber keiner zwingt die Hamas Krieg zu führen ,sie tun es weil sie es wollen.
Welcher Unterschied besteht zwischen der Hamas und anderen Islamisten ??
Kommentar ansehen
05.11.2014 21:50 Uhr von Patreo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
yeah87 du weißt aber schon, dass israelische Bürger dies auch anprangern?
Menschenrechtsorganisationen und Politiker.
Amnesty International prangert auf der selben Seite die Hamas an, dass sie Raketen abfeuerten aus bewohnten Zielen mit dem Ziel Zivilisten zu töten.
Was sich ändern kann/wird ist die Tatsache, dass Palästina bald ein Staat ist und als solcher rechtliche Schritte einleiten kann/bzw. Schutz als solcher genießen wird.
Dazu gehören auch Verpflichtungen in Hinsicht auch die Verantwortung für Vertragsbrüche seitens der Hamas.
Simple Gemüter wie bsp. MS1889 würden eine ganze Ethnie dabei verdammen nur ist es in Konflikten selten so einseitig.
Weder auf der israelischen noch auf der palästinensischen Seite.


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
07.11.2014 06:41 Uhr von nilpeerd
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mir stellt sich das so dar:
Eine extremistische Organisation (Hamas) führt aus dem Hinterhalt, unter Benutzen der Palästinenser als Deckung, Angriffe gegen Israelische Siedlungen und Menschen (=70 getötete Meschen).
Israel sieht sich dadurch genötigt aus Verteidigungsgründen den gesamten Palästinensichen Siedlungsraum in Gaza flächendeckend zu bombardieren. Dadurch sind "Kollateralschäden" nicht vermeidbar (= ca. 2100 getötete Menschen).
Die Meinung anderer (Menschen, Organisationen, Regierungen u.a.) interessiert bei negativem Urteil gegenüber Israel in Regierungskreisen nicht, wird aber gerne als Vorlage für Retourkutschen und dem Darstellen des angeblich weit verbreiteten Trends Israel in Mißkredit zu bringen dargestellt.
Beim betrachten der Fakten fällt es mir nicht schwer zu einem Urteil für diesen (Teil-)Krieg zu kommen. Zu allem Überfluss dürfen wir jetzt über die entsprechenden internationalen Organisationen einen Teil der materiellen Schäden begleichen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Amnesty International wirft Polizei Misshandlung von Flüchtlingen vor
Amnesty International empfiehlt überraschend Facebook als sichersten Messenger
Amnesty International beklagt Misshandlungen von Flüchtlingen in Ungarn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?