05.11.14 10:30 Uhr
 1.283
 

Facebook: Regierungsanfragen aus Deutschland erneut rasant angestiegen

Anfragen von Regierungsbehörden an das soziale Netzwerk "Facebook" sind weltweit erneut gestiegen. Mit einer Steigerung von 34,5 Prozent im ersten Halbjahr 2014 gab es aus Deutschland besonders viele Regierungsanfragen.

Insgesamt kam es im ersten Halbjahr 2014 zu 2.437 Auskunftsanfragen. Im Vergleichszeitraum des Jahres 2013 lag die Zahl noch bei 1.886. Die tatsächlich erteilten Auskünfte von Facebook sanken im Gegensatz dazu leicht von 37 auf 34 Prozent.

Im Vergleich zu Anfragen aus den USA liegt die Erfüllungsquote von Facebook gegenüber deutschen Behörden sehr niedrig. Hier erteilte das Social Network in über 80 Prozent der Fälle Auskunft an Regierungsstellen. Über die Inhalte von Regierungsanfragen äußert sich Facebook nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mich_selbst
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Facebook, Regierung, Anfrage
Quelle: stadt-bremerhaven.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2014 10:52 Uhr von opheltes
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder traegt seinen Teil fuer den Datenschutz bei.

Viele scheinen das voellig egal zu sein. Selbst aus meinen Bekanntenkreisen wuerde ein Mann aus China innerhalb von 5 min rausfinden wo sie/er wohnt, was sie/er isst, was sie/er macht und wo sie/er sich gerade befindet.

Da brauch man keine NSA dafuer.
Kommentar ansehen
05.11.2014 11:26 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Über die Inhalte von Regierungsanfragen äußert sich Facebook nicht.
"

Transparenz der Regierungen hat ja auch in einer Demokratie nix zu suchen, sind ja keine Bürger, lol.
Kommentar ansehen
05.11.2014 11:38 Uhr von TinFoilHead
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück ist ja in Neu...sorry, Deutschland niemand persönlich betroffen, so das man weiter facebooken, twittern, instagrammen kann, online banking betreiben usw.

Denn seltsamerweise wird die ganze Welt überwacht, mit allen Daten gehandelt, nur in D, da ist niemand persönlich betroffen...

xD
Kommentar ansehen
05.11.2014 11:57 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was in diesem Zusammenhang gerne übersehen wird ist, das es sich bei "Regierungsanfragen" um folgende Anfragen handelt:

"Regierungsbeamte stellen im Rahmen offizieller Untersuchungen manchmal Datenanfragen über Personen, die Facebook nutzen. "

Aber wen jemand genaueres wissen möchten: schreibt an Euren Abgeordneten - der soll die Frage mal einbringen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?