05.11.14 08:29 Uhr
 6.687
 

Schweiz: Baufirma reißt versehentlich falsche Olympiaschanze ab

In St. Moritz in der Schweiz leistete sich eine einheimische Baufirma einen eklatanten Irrtum.

Neben einer großen Skisprung-Anlage, die planmäßig eingerissen werden sollte, wurde versehentlich auch eine kleinere, daneben stehende Olympiaschanze zum Teil abgerissen.

Der Irrtum fiel erst nach einem halben Tag Abbrucharbeiten auf. Die Anlage wurde provisorisch wiederhergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Baufirma, Schanze, Abreißen
Quelle: blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2014 08:31 Uhr von blade31
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
und wie passt die Überschrift zum restlichen Text????
Kommentar ansehen
05.11.2014 08:52 Uhr von Niels Bohr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja...die Überschrift ist schon ein wenig verwirrend.
Haben die jetzt die falsche Sprungschnaze abgerissen oder eine falsche Olypiaschanze, die eigentlich keine Olympiaschanze war?
Fragen über Fragen....
Kommentar ansehen
05.11.2014 08:57 Uhr von onkelmihe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die News sorgt für mehr Wirrwarr als Aufklärung ;-)!