05.11.14 08:29 Uhr
 6.681
 

Schweiz: Baufirma reißt versehentlich falsche Olympiaschanze ab

In St. Moritz in der Schweiz leistete sich eine einheimische Baufirma einen eklatanten Irrtum.

Neben einer großen Skisprung-Anlage, die planmäßig eingerissen werden sollte, wurde versehentlich auch eine kleinere, daneben stehende Olympiaschanze zum Teil abgerissen.

Der Irrtum fiel erst nach einem halben Tag Abbrucharbeiten auf. Die Anlage wurde provisorisch wiederhergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Schweiz, Baufirma, Schanze, Abreißen
Quelle: blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2014 08:31 Uhr von blade31
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
und wie passt die Überschrift zum restlichen Text????
Kommentar ansehen
05.11.2014 08:52 Uhr von Niels Bohr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ja...die Überschrift ist schon ein wenig verwirrend.
Haben die jetzt die falsche Sprungschnaze abgerissen oder eine falsche Olypiaschanze, die eigentlich keine Olympiaschanze war?
Fragen über Fragen....
Kommentar ansehen
05.11.2014 08:57 Uhr von onkelmihe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die News sorgt für mehr Wirrwarr als Aufklärung ;-)!
Kommentar ansehen
05.11.2014 09:04 Uhr von Daffney
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss schon sagen, so eine Sprungschanze mit Lücken würde mich als TV Zuschauer reizen. So lassen!
Kommentar ansehen
05.11.2014 09:10 Uhr von Hallominator
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß wirklich nicht, warum man Titel verwendet, die dem Inhalt der News widersprechen!

Die Schanze wurde nicht abgerissen, denn in der News steht geschrieben, dass ein Abriss zwar begonnen wurde, aber die Schanze sogar provisorisch wiederhergestellt wurde. Also eben nicht abgerissen. Minus für den Titel.

Es kann lediglich sein, dass die Schanze tatsächlich noch abgerissen werden muss, falls sie sich nicht mehr vollends reparieren lässt. Aber das muss erst noch geprüft werden. Jetzt steht das Teil jedenfalls noch.
Kommentar ansehen
06.11.2014 06:24 Uhr von BeatDaddy
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Komisch, die Schweizer halten sich doch immer für so superschlau und den anderen intellektuell vollkommen überlegen...oddrrrr?
Kommentar ansehen
06.11.2014 12:53 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
blaaablaaaBLUBBB

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?