05.11.14 08:11 Uhr
 4.729
 

USA: Benchmark-Schummelei - Intel zahlt jedem Pentium-4-Besitzer 15 Dollar

In den frühen 2000er Jahren manipulierte Intel seine Benchmarktests gegenüber dem direkten Konkurrenten AMD. Damals stand Intel´s Pentium 4-Chip dem Athlon von AMD gegenüber.

In dem angeblich unabhängigen BAPCo-Benchmark SysMark 2001 wurde unter dem Einfluss von Intel die Streaming SIMD Extension (SSE) vom Pentium 4 berücksichtigt. Die SSE-Fähigkeit von AMD´s Athlon blieb durch eine geschickte Prüfsummen-Schummelei außen vor.

Der daraus resultierende Performance-Einbruch des Athlon warf AMD aus dem Rennen. Intel wurde jetzt gerichtlich verpflichtet, jedem Besitzer eines Pentium 4 einen Schadenersatz in Höhe von 15 Dollar auszuzahlen. Außerdem muss Intel vier Millionen Dollar an eine Stiftung entrichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Dollar, Intel, Besitzer, Benchmark, Schummelei
Quelle: extremetech.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.11.2014 08:43 Uhr von blaupunkt123
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich wieso sie die Summe an eine Stiftung zahlen müssen, und nicht direkt AMD.

Immerhin hatte AMD wegen dem Betrug enorme Ausfälle.
Kommentar ansehen
05.11.2014 08:45 Uhr von Jlaebbischer
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Und wo ist der Schadensersatz für AMD?
Kommentar ansehen
05.11.2014 09:44 Uhr von Perisecor
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ gemini78

"...als ob man versucht eine einheimische US Firma möglichst zu schonen..."

Aus welchem Land kommt denn deiner Meinung nach AMD?


@ blaupunkt123 @Jlaebbischer

Strafrecht ungleich Privatrecht.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
05.11.2014 11:18 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe noch mindestens 10 Kaufquittungen über einen Pentium-4.
Beim Digitalisieren setzen wir noch einige uralte P4-Rechner ein, weil so ein Rechner ohne Probleme alte Tonbänder digitalisieren kann. Vor allem weil wir lüfterlose Modelle haben, sind sie sehr leise.
Überarbeitet wird das dann natürlich an modernen Geräten.
Kommentar ansehen
05.11.2014 12:00 Uhr von ZoeGreystone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe einen P4 gerade vor mir liegen.
Kann ich den jetzt an Intel schicken?
Kommentar ansehen
05.11.2014 13:18 Uhr von VerSus85
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe 1 Millionen Pentium 4 hier rumliegen. Wo bitte kann man seine Geld einfordern? ^^
Kommentar ansehen
05.11.2014 13:56 Uhr von Kockott
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das dürfte die Afrikaner freuen, schießlich dürfte der Großteil aller P4 CPUs dort gelandet sein
Kommentar ansehen
05.11.2014 19:30 Uhr von tehace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn es so einfach wäre ...

1. werden nur leute das geld bekommen die auch in den usa wohnen (ausgenommen illinois) und sich iirc der sammelklage angeschlossen haben, oder bis ende des jahres oder so anschließen

2. gilt es nur für modelle in einem bestimmtem zeitraum, bzw. die erste generation der willamette-reihe

nuff said
Kommentar ansehen
05.11.2014 21:51 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin seit vielen Jahren überzeugter und zufriedener AMD-Kunde

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?