04.11.14 20:04 Uhr
 7.424
 

ALDI Süd nimmt bekannte Spirituosen Marken ins Sortiment

Der Discounter ALDI Süd hat sein alkoholisches Sortiment mit einigen bekannten Produkten ergänzt. ALDI gibt als Grund für die erweiterte Produktpalette eine hohe Kundennachfrage an.

Seit Montag erhalten die Kunden auch Alkoholika-Getränke von Herstellern, wie Baileys, Chantré, Jägermeister, Ramazotti und Wodka Gorbatschow.

ALDI-Sprecher versichern, dass dies keine kurzfristige Aktion sei, sondern es sich um die Aufnahme der Produkte in die dauerhaften Standardartikel handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Erweiterung, Sortiment, Süd, Spirituosen
Quelle: tz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2014 20:18 Uhr von Justus5
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2014 20:29 Uhr von kuno14
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
ne justus,die wollen mehr geld fürs gleiche kopfweh ausgeben............
Kommentar ansehen
04.11.2014 20:40 Uhr von Dr_Meyer
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.11.2014 08:52 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Da tummeln sich dann statt der stadtbekannten Kopftücher dann zukünftig auch die Quartiersäufer.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?