04.11.14 19:35 Uhr
 396
 

Altersarmut: Immer mehr Senioren sind auf Sozialhilfe angewiesen

Die Zahl der Senioren, die auf Sozialhilfe angewiesen sind, steigt. Nach dem Statistischen Bundesamt bezogen Ende 2013 fast 500.000 Personen ab 65 Jahren Leistungen der Grundsicherung. Das sind 7,4 Prozent mehr als im Vorjahr.

Auf Grundsicherung sind in der Altersgruppe ab 65 Jahren insbesondere westdeutsche Frauen angewiesen. Am Jahresende bezogen in den alten Bundesländern 36 von 1.000 Frauen und 27 von 1.000 Männern dieses Alters Leistungen der Grundversorgung.

In den neuen Ländern und Berlin waren es 22 von 1.000 Frauen und 20 von 1.000 Männern. Im Westen sind 3,6 Prozent der Senioren bezogen auf die Gesamtbevölkerung auf Unterstützung angewiesen, im Osten sind es nur 2,2 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sozialhilfe, Senioren, Altersarmut
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD
"The Green Hornet"-Star Van Williams im Alter von 82 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2014 19:50 Uhr von Brotfoto
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Armutszeugnis für Deutschland

Und an die die fleißig in die Riesterrente eingezahlt haben:

Denkt ihr echt der Staat gibt euch die Zulagen umsonst???

Ich würde meinen Arsch darauf verwetten.
Die Riesterrente wird euch später zu 100 Prozent von eurer Staatlichen Rente abgezogen.
Der Staat verschenkt doch kein Geld.


[ nachträglich editiert von Brotfoto ]
Kommentar ansehen
04.11.2014 19:55 Uhr von atommix
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr traurig , Hauptsache unseren Politikern
geht es gut .Die haben ja eh keine Scharm,und
denken nur an ihr Wohlsein.
Kommentar ansehen
04.11.2014 20:17 Uhr von Atheistos
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das werden eine Menge Russlanddeutsche und andere Immigranten, die erst in der Mitte ihres Lebens nach Deutschland eingewandert sind, sein.
Kommentar ansehen
04.11.2014 21:37 Uhr von Komikerr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist bestimmt irgendwelche Propaganda von der Achse des Bösens.... Hallo?!?
Die Rente ist sicher.

Das hat doch der nette Mann im Rollstuhl gesagt :-)


http://www.shortnews.de/...

Soviel zum Thema Altersarmut und es wird nicht besser, sondern nurnoch schlimmer.
Lebenserhaltungspreise steigen, Gehalt / Renten steigen ebenso... aber nicht im Ansatz in dem eigentlich benötigten Verhältniss
Kommentar ansehen
05.11.2014 00:28 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Komikerr .....

Man sollte nicht etwas schreiben, was man nicht zu 100 % weiß. Ich sage es dir durch die Blum. Sowohl der Rollstuhlfahrer Schäuble als auch der Rest der mehr oder minder guten Politiker haben ihre Rente sicher durch einen Hessen, der gelernter Maurer ist und durch seine zufriedenstellende Gewerkschaftsarbeit einen Ministersessel im "deutschen Bundestag" bekommen hat
Kommentar ansehen
05.11.2014 09:29 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ab 2030 wird die Rente ca. 43% des letzten Durchschnittsnettos betragen. Da kann sich ja jeder heute schon mal ausrechnen, was ihn erwartet.
Nehmt ruhig den aktuellen Lohn, denn selbst wenn die Löhne bis 2030 signifikant steigen würden, die Lebenshaltungskosten werden es auch.

Wer heute 2000.- € brutto hat, der hat - je nach Steuerklasse - einen Nettolohn von ~1400.- €. Die Rente wären dann 43% davon, also 602.- €.

Noch Fragen?
Kommentar ansehen
05.11.2014 10:15 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Hartz 4 Empfänger haben mehr Vergünstigungen als Rentner auf Sozialhilfe. "

Das glaube ich nicht. Mindestlebenserhaltung steht allen zu die bedürftig sind nur die Wege sind anders.

"Entweder hat man soviel Zusatzrente aus privater Vorsorge raus, dass man ohne staatliche Hilfe auskommen kann. Oder man kann es sich auch gleich sparen, da man lediglich für den Staat gespart hat. "

Die meisten können sich das sparen, in den unteren Verdienstgruppen würde man doppelt einzahlen um dann Rente in Harz4-Höhe zu bekommen.

Das ganze Rentensystem ist ungerecht. Die schon ihr ganzes Leben wie die Made im Speck leben konnten wird im Alter noch viel Geld in den Arsch geblasen während die Leute die ihr ganzes Leben schon kaum Geld hatten im Alter das Kitt aus den Fenstern fressen dürfen. Soziale Gerechtigkeit sieht anders aus.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD
Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?