04.11.14 17:53 Uhr
 195
 

"Rosetta"-Mission: Landeplatz von "Philae" wird "Agilkia" heißen

Im Rahmen der "Rosetta"-Mission wird der europäische Roboter "Philae" auf dem Kometen 67P/Tschurjumov-Gerasimenko landen.

Bisher trug die Landestelle die Bezeichnung "J".

In einem Wettbewerb wurde jetzt ein neuer Name für den Landeplatz gesucht. Rund 8.300 Vorschläge erreichten dabei unter anderem das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Der neue Name für den Landeplatz lautet jetzt "Agilkia".


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mission, Komet, Rosetta, Landeplatz
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2014 18:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Name wenigstens eine Bedeutung, oder wurden da einfach ein paar Buchstaben möglichst wohlklingend aneinandergereiht?
Kommentar ansehen
04.11.2014 18:51 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Hjaqdj wird Ehjgäxs heissen...
Kommentar ansehen
05.11.2014 15:51 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer

Ja der hat sogar eine Bedeutung die zu der Mission passt.
Auszug aus Wiki:
"Die Sonde ist nach der ägyptischen Hafenstadt Rosette benannt, der Lander nach der Insel Philae im Nil. Beide Orte sind für dort gefundene „Meilensteine“ der Entzifferung der altägyptischen Schriften bekannt: den Stein von Rosette und einen Obelisken auf der Nilinse"

Der Name des Landeplatzes "Agilkia" ist ebenfalls ein Insel im Nil.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?