04.11.14 13:05 Uhr
 8.252
 

Bad Hersfeld: Vier Jahre altes Mädchen wird möglicherweise an Masern sterben

Dass Masern auch in Deutschland immer noch tödlich verlaufen können, wird ein vier Jahre altes Mädchen aus Bad Hersfeld zu spüren bekommen.

"Der Verfall ist erschreckend rasant. Das Kind wird das Jahresende möglicherweise nicht mehr erleben", so der Bad Hersfelder Kinderarzt Georg J. Witte über seine kleine Patientin.

Die Vierjährige leidet an einer Spätfolge der Maserninfektion: chronische Maserngehirnentzündung SSPE. Wäre ihre Mutter gegen Masern geimpft gewesen, wäre ihre Tochter nicht tödlich erkrankt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mädchen, Bad, Masern, Bad Hersfeld
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2014 13:21 Uhr von divercharly
 
+43 | -12
 
ANZEIGEN
0088: Das ist so ziemlich das dämlichste an Kommentar der mir bisher untergekommen ist.
Hast Du nicht begriffen dass der fehlende Impfschutz der Mutter diese Katastrophe verursacht hat ?
Kommentar ansehen
04.11.2014 13:39 Uhr von Sevenup_
 
+26 | -10
 
ANZEIGEN
@Whitey

Quelle für deinen Schwachsinn??
Kommentar ansehen
04.11.2014 13:47 Uhr von jschling
 
+37 | -15
 
ANZEIGEN
@Whitety
nicht impfen lassen macht aber offensichtlich verdammt aggressiv
Leuten wir dir gehört der Account gesperrt bis sie gelernt haben sich zu artikulieren, oder zumindest bis sie 8 Jahre alt sind, dann klappt das meist von alleine
Kommentar ansehen
04.11.2014 13:51 Uhr von Sevenup_
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
@Whitey

Dein Rechenbeispiel stand da noch nicht als ich abschickte und war somit auch nicht gemeint.

Ich bezog mich auf den Schwachsinn in deinem ersten Satz.

Edit: Habe deine Antwort gelesen und ergänze:

Seriöse Quellen?

[ nachträglich editiert von Sevenup_ ]
Kommentar ansehen
04.11.2014 13:51 Uhr von ZoeGreystone
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
Whitey, deine Informationen sind lückenhaft.
Du beschränkst dich auf die Anzahl Infektionen bei Säuglingen. Die Gesamtzahl an Infektionen - darunter auch Kinder - liegt in Deutschland um ein Vielfaches höher. In den USA ist dagegen die Krankheit fast ausgerottet.

Die amerikanische Bevölkerung ist im Übrigen nicht an den "krassen Nebenwirkungen" der Impfung zugrunde gegangen.

Spar nicht an der falschen Seite.
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:03 Uhr von SHA-KA-REE
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
Herr lass´ Hirn regnen! Die Zahl der Masern-Erkrankten ist hierzulande nur deshalb so niedrig WEIL die allermeisten Kinder geimpft werden (über 90%)! Würde man nicht impfen, dann würde sich die Krankheit massiv stärker verbreiten und wir hätten auch viel mehr Opfer zu beklagen. Es gibt auch entsprechende Zahlen aus anderen Industrienationen mit niedrigerer Impfquote die genau das belegen.

Sein Kind nicht impfen zu lassen mit der Begründung "es wird schon nix passieren" ist so ziemlich das dämlichste was man tun kann. Da könnte man auch sagen: "Wir brauchen keine Feuerwehr - es brennen ja nie ganze Stadtteile ab!"

Starke Nebenwirkungen sind zudem gerade beim MMR-Impfstoff extrem(!) selten. Nach der Impfung fiebern die meisten Kinder halt etwas, aber das ist nichts womit der Körper nicht fertig wird. Die Alternative (einen Ausbruch der Krankheit OHNE Impfung zu risikieren) ist auf jeden Fall schlimmer. Aber heute haben wir ja nur noch Egoisten da draußen die sich sagen: "Bei MIR wird es schon gutgehen, lass doch die anderen impfen!"

Siehe dazu auch:
http://de.wikipedia.org/...
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:03 Uhr von Gimpor
 
+25 | -10
 
ANZEIGEN
Jedem unbelehrbaren Impfgegner, der seine Kinder gefährdet, wünsche ich Kinderlähmung und Pocken. Ist echt unerträglich, was diese Verschwörungstheoretiker sich da herdichten.
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:07 Uhr von SHA-KA-REE
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
@Gimpor
Ich hoffe Du wünschst das wirklich nur den Impfgegnern selbst und nicht deren Kindern - denn die können ja leider gar nichts für die Verbohrtheit ihrer Eltern.
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:10 Uhr von maxyking
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Whitey

und das die durchschnittliche Lebenserwartung so wie Kindersterblichkeit in industriell entwickelten Ländern geben dir absolut Recht........
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:15 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+24 | -9
 
ANZEIGEN
@Whitey


Deine Denken und deine Propaganda ist genau für diese Todesfälle verantwortlich.
Dafür kann ich dich nur verachten!
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:22 Uhr von Gimpor
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@ SHA-KA-REE: Den Kindern wünsche ich einfach nur verantwortungsvolle Eltern, denen die Gesundheit ihrer Kinder am Herzen liegt. Praktisch wäre es, denen einfach mal das Sorgerecht entziehen zu können. Ist ja schließlich eine Gefährdung der Kinder.
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:27 Uhr von dommen
 
+17 | -8
 
ANZEIGEN
Whitey, du dümmliches Plappermäulchen. Du kannst am Fallverlauf ja direkt ablesen, dass für den baldigen Tod des Kleinkindes eine Infektion mit Morbilliviren verantwortlich zu machen ist. Das Problem an Impfgegnern wie dir ist denn auch aus deinem Kommentar ablesbar. Fern jeder Sachlichkeit und wissenschaftlichen Nachvollziehbarkeit werden vorallem ideologische Aspekte als "Argumente" dargelegt und episch und emotional ausgebreitet. Lies dir deinen Kommentar doch mal durch. Er ist ausschliesslich emotional Befrachtet. "Trottel" in einem sachlichen Diskurs? Nein, so nimmt dich wahrlich keiner ernst. Wahrscheindlich wärst du gerne eine Ärztin/Arzt oder eine andere Respektsperson aus dem Gesundheitssektor, aber für einen Hochschulzugang hats wohl nicht gereicht was? Und jetzt versuchst du dich mit diesen pseudowissenschaftlichen Quellenangaben in deinem Umfeld als gesundheitlich wissende/n Übermutter/Vater in Szene zu setzen? Ich bitte dich. Du weisst ja nicht mal, wie eine Aktivimmunisierung durch abgeschwächte Erreger funktioniert.

Zum Fall selber. Das Kind kann einem Leid tun, aber die Mutter sollte ihre Haltung reflektieren.
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:28 Uhr von SHA-KA-REE
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Übrigens: "Zusätzlich schützt die Masernimpfung auch nicht vor SSPE, sondern nur vor den Masern selbst."

Das stimmt so nicht. Es ist zwar so, dass in den allermeisten Fällen SSPE-Erkrankte vor dem zweiten Lebensjahr die Masern hatten, allerdings tritt SSPE auch nur als Spätfolge einer Maserninfektion auf, sodass man eine SSPE NACH einer Impfung nahezu ausschließen kann. Zudem kann sich auch ein Säugling logischerweise nicht mit Masern anstecken wenn alle Menschen aus seiner Umgebung bereits geimpft sind.

Und genau DESHALB ist die Impfung so wichtig, denn ohne Wirte keine Verbreitung, und schlussendlich die Ausrottung der Krankheit an sich. Und genau DANN brauchen wir auch keine Impfung mehr.
Kommentar ansehen
04.11.2014 15:14 Uhr von perMagna
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@ dommen

Deine Mühen ehren dich, sind aber müßig. Das Thema Impfen habe ich bei ShortNews zu den Akten gelegt. Glücklicherweise scheint der größte Teil der Leser nicht aus gefährlichen Narren zu bestehen, die ihre Kinder wegen esoterischer Blog-Posts dem Sensenmann ein Stückchen näher bringen würden.

Man muss leider sagen, dass es hier im Wesentlichen einen kleinen Teil Anhänger der nationalsozialistischen Naturheilkunde gibt, ein paar Impfskeptiker, die solange sie sich vor den wesentlichen Krankheiten schützen vielleicht auch einen gesunden Gegenpol darstellen und größtenteils "normale" Leute, die etwas von Naturwissenschaften verstehen und sich unter Antigenen und T-Zellen auch etwas sinnvolles vorstellen können, oder einfach nicht grenzenlos paranoid sind und dem anderen Fachbereich vertrauen können.
Ich verstehe auch nicht viel von Bank- und Kreditwesen oder Automechanik. Trotzdem vertraue ich da - mit einer gesunden Portion Skepsis - den Fachmännern aus dem anderen Lager.

[ nachträglich editiert von perMagna ]
Kommentar ansehen
04.11.2014 15:16 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Nicht Impfen lassen erhöht aber eindeutig die Gefahr das man blödsinnig den Verschwörungstheorien von Vollidioten glaubt.. und deren gequirlte Scheiße verbreitet..

@Whitety
Kommentar ansehen
04.11.2014 15:41 Uhr von Yoshi_87
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Wird Zeit das Impfen zur Pflicht wird. Wenn es keine gesundheitlichen gründe gibt das Kind NICHT zu impfen sollte dies schlicht weg getan werden. Und zwar EU-Weit.

Ich konnte gesundheitsbedingt als Kind nicht gegen Windpocken geimpft werden und lag deswegen mit 18 Jahren eine Woche im Krankenhaus, das ist KEIN Spaß.
Kommentar ansehen
04.11.2014 17:12 Uhr von Rongen
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Es ist wie bei vielen anderen Dingen auch, die Menge machts. Es gibt Impfungen die durchaus sinnvoll sind wie z.B. eben diese Masernimpfung um die es hier geht, genauso muss man aber auch sagen das es nicht wenige Impfungen gibt die reine Geldmacherrei sind z.b. die alljährlich auftretende Grippeimpfung. Patienten die sich damit impfen lassen haben mehr mit den Nebenwirkungen zu kämpfen als mit der Grippe selber. Um das kleine Kind ist es schade aber es ist auch albern sich jetzt daran festzubeißen es sterben jeden Tag Kinder, das ist nun mal Teil des Lebens. Und diese News hat einfach den schalen beigeschmack der Panikmache.
Kommentar ansehen
04.11.2014 17:36 Uhr von Frambach2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@0088

So ein "Schwachfug Kommentar" lässt kaum Interpretationsspielraum deiner Intelligenz zu...
Kommentar ansehen
04.11.2014 18:50 Uhr von hostmaster
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Die "Impfgegner"-Fraktion ist eine Gefahr für ihre Kinder, die von der Materie, beispielsweise Polio oder Tetanus, keinen Schimmer hat. Grauenhaftes Unwissen im 21. Jahrhundert.
Kommentar ansehen
04.11.2014 20:18 Uhr von Brotfoto
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Glaubt es mir Impfen ist wichtig!!!!
Habe in unserer Familie ein Mitglied der aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden kann.
Und um dieses Familienmitglied zu schützen haben wir uns alle impfen lassen.
Denn wenn wir geimpft sind können wir die Krankheit auch nicht an dieses Mitglied weitergeben.

Und kann sich jemand vorstellen was passiert wenn so mancher Erwachsener eine "Kinderkrankheit"
Bekommt?

Masern zum Beispiel???? Na dann prost Mahlzeit.

Auch können diese Krankheiten erst viel später ihre schlimmen Nebenwirkungen zeigen.

Jedes Elternteil das an sogenannten Masernpartys mit seinem Kind teilnimmt sollte eine Anzeige erhalten.
Wegen Körperverletzung.
Kommentar ansehen
04.11.2014 20:41 Uhr von Xanoskar
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Impfgegner sollte man zwangssterilisieren und die eventuellen Kinder Zeitnah in eine Pflegefamilie geben, da hier einige Tatbestände von Straftaten erfüllt sind die es absolut verbieten sich in der Nähe von Kindern und oder Schutzbefohlenen aufzuhalten.

Zur News bevor ich richtig ausraste: Die Mutter hat einen Fehler gemacht und die Tochter muss es ausbaden, das Kind tut mir Leid, die Mutter sollte, falls uneinsichtig das sie Ihren Teil dazu beigetragen hat bis an ihr Lebensende welche hoffentlich nicht zu früh eintritt, leiden.
Kommentar ansehen
04.11.2014 21:55 Uhr von Hanna_1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"...wird ein vier Jahre altes Mädchen aus Bad Hersfeld zu spüren bekommen. "

Was für ein Fail in der Formulierung!
Jaaaa! Strafe muss ja sein für das Mädchen!
Meine Güte, wenn Ihr keine vernünftigen Artikel verfassen könnt, sucht Euch andere Hobbies...
Kommentar ansehen
04.11.2014 22:15 Uhr von tvpit
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ Yoshi_87
..Ich konnte gesundheitsbedingt als Kind nicht gegen Windpocken geimpft werden und lag deswegen mit 18 Jahren eine Woche im Krankenhaus, das ist KEIN Spaß...

und wo ist oder war jetzt das Problem?
Hatte als Kind auch Windpocken,lag auch eine Woche im Krankenhaus,..und nu? Ach ja,zur der Zeit gab es noch keine Smartphones oder anderes Spielzeug,darauf heute eine Woche zu verzichten ist wirklich KEIN Spaß.
Kommentar ansehen
04.11.2014 23:14 Uhr von ms1889
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
nix gegen das mitleid der sn user...aber

krankheiten sind eine natürliche auslese...

ich weiss das handelt mir minuse ohne ende ein...aber das is numal die wahrheit...

ich bin gegen diese impfungen, die genauso solche folgen haben können... es unterschreibt euch kein mediziner oder impfstoff hersteller, das es ungefährlich ist.

übrings ich habe 2 kinder (keinerlei impfung) sie sind heute 18 und 20... wir leben hier in hong kong bzw london (mein großer studiert in england)...es ist schwachsin zu glauben ein kind wäre mit impfung geschützt...die gefahr ist geringer...aber sie besteht weiterhin.

zB kinderlähmungs schutzimpfung 1 von 100 erkrankt durch die impfung an kinderlämung (nachzulesesen bei wiki).

krankheiten sind kein spass...aber was natürliches...und manche sterben nunmal dran. das sind numal die regeln des lebens.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
04.11.2014 23:43 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ms1889

Das heißt die meidest Ärzte und Heiler ganz uns sitzt das auch alles brav allein aus? Wegen Auslese und so?

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?