04.11.14 08:50 Uhr
 1.314
 

Bayern will Stromtrassen nicht - Horst Seehofer lehnt ab

In Bayern ist man sich angesichts der neuen Pläne über geplante Stromtrassen dahingehend einig, dass ein Bau im Land Bayern nicht in Frage kommt.

Damit stemmt sich Horst Seehofer vehement gegen die neu geplante Südost-Trasse, die sich bereits in Planung befindet.

Die Trasse ist nach Angaben der Netzbetreiber notwendig, um die nötigen Strommengen von der Nordsee in den Süden weiterzuleiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayern, Strom, Horst Seehofer
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig
Bayern: Horst Seehofer lädt Donald Trump zum Besuch nach Bayern ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2014 08:50 Uhr von ZZank
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.11.2014 08:54 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Und wenn wir in paar Jahren Fusionskraftwerke bekommen?
Will der die Trasse dann auch nicht?

Oder dann aufeinmal doch?

Verstehe nicht wieso solche Menschen sich dem Vortschritt so in den Weg stellen...
Kommentar ansehen
04.11.2014 09:09 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Der Wiesbadener Wirtschaftsprofessor an der Hochschule RheinMain, Lorenz Jarass, hält im Gespräch mit dieser Zeitung die gesamte Diskussion für kafkaesk."
http://www.allgemeine-zeitung.de/...

"Der Netzausbau ist völlig überambitioniert. Die Zeche zahlt am Ende der Stromverbraucher" (Lorenz Jarass)

" ´Einseitig von Interessen der Stromerzeuger geplant´

Mit grundsätzlicher Kritik meldete sich Prof. Dr. Lorenz Jarass von der Hochschule Rhein-Main Wiesbaden. Er bezeichnete Gesetzentwurf und Netzausbauplanungen als ´einseitig von den Interessen der Stromerzeuger geprägt´. Der geplante weit überdimensionierte Netzausbau bedrohe die gesellschaftliche Akzeptanz des weiteren Ausbaus erneuerbarer Energien und damit die Energiewende insgesamt. Als Grund für den überdimensionierten Ausbau der Netze nannte er die Interessen der Kohlekraftwerksbetreiber, Strom auch bei Starkwind ins Ausland exportieren zu können."
http://www.bundestag.de/...


"Man könnte zum Beispiel ein Leiterseiltemperaturmonitoring einführen. Dabei misst man kontinuierlich die Temperatur der Hochspannungsleitung mit einem Handy. Solche Leitungen werden umso wärmer, je mehr Strom durchfließt. Jetzt schreibt die entsprechende DIN vor, dass die Leitung unter keinen Umständen wärmer als 80 Grad wird. Das bedingt eine bestimmte Strommenge bei beispielsweise 35 Grad im Schatten und Windstille. Unberücksichtigt bleibt, dass Sie bei kühleren Außentemperaturen sehr viel mehr Strom durchleiten könnten, ohne dass der Maximalwert erreicht wird. Dafür ist es aber notwendig, dass die Temperatur der Leiterseile überwacht wird und nicht nur hochgerechnet wird." (Jarass)
http://www.tagesschau.de/...
Kommentar ansehen
04.11.2014 09:10 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Interessant ist ohnehin, dass es sich bei der Planung um eine Gleichspannungstrasse handelt. Eine Einspeisung erneuerbarer Energien ist also außerhalb der Zugangspunkte nicht möglich. Für Regenerative bringt sie also auf gut deutsch gar nichts.
Kommentar ansehen
04.11.2014 09:18 Uhr von dunnoanick
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Wir brauchen die großen Stromtrassen.

Im Moment läuft unser Strom, der in der Nordsee produziert wird über Polen. Die wollen den Strom aber nicht und haben auch schon damit gedroht den Strom aus Deutschland komplett zu blockieren.

Herr Seehofer ist ein populistischer Schaumschläger. Klar so eine Trasse ist nicht gerne gesehen und nicht populär, aber sie ist notwendig. Die Vogel-Straus-Politik hilft in dem Falle einfach nicht.
Kommentar ansehen
04.11.2014 09:36 Uhr von SNnewsreader
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Seehofer wehrt sich doch nur, weil eine der Trassen an seine Ländereien grenzt und damit eine Wertminderung kommt. Sonst wäre es ihm doch egal, wie das Volk.

[ nachträglich editiert von SNnewsreader ]
Kommentar ansehen
04.11.2014 09:45 Uhr von JoernS_85
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, dann stellt doch mal Bayern eine Woche den Strom ab....
Kommentar ansehen
04.11.2014 10:40 Uhr von usambara
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht möchte Bayern ja ein Endlager für (seinen) Atommüll
Kommentar ansehen
04.11.2014 10:44 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Sag_mir_Quando_sag
Ich habe lange Zeit in den Ingenieurbüros bei Siemens gearbeitet, die bekanntlich Kraftwerke bauen. Und zwar exakt in den Abteilungen, wo man die Kraftwerke konstruiert.
Aber mir wird schlecht, wenn ein Wirtschaftswissenschaftler vorrechnet, wie Stromtrassen gebaut werden sollen, der Netzausbau funktionieren soll - und Leitungsnetze umgebaut und überwacht werden sollen.
Das lass ich mir von einem Dipl.Ing sagen - aber nicht von einem Wirtschaftswissenschaftler, der kaum seinen Toaster anschließen kann.
Kommentar ansehen
04.11.2014 11:18 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Das lass ich mir von einem Dipl.Ing sagen - aber nicht von einem Wirtschaftswissenschaftler, der kaum seinen Toaster anschließen kann." (ThomasHambrecht)
Ja, Du magst Recht haben. Aber hast Du auch einen Dipl.Ing zur Verfügung, um das vorzulegen? Die meisten Ings sind unpolitisch, sind halt Techniker. Und bei so großen Vorhaben geht es nun mal um Politik - zumal dann, wenn es auch noch bundesweit abläuft.

Immerhin ist Jarass vom Bundestag eingeladen worden. Und das entfaltet eine gewisse Wirkung.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
04.11.2014 12:46 Uhr von Maedy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Herr Seehofer hat eben keine Lust,wenn er in seinem Ferienhaus ist auf die Stromtrasse zu schauen....das ist alles....
Kommentar ansehen
04.11.2014 14:06 Uhr von holly47
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
.Wir sind doch so ein reiches Land warum werden die Leitungen nicht unter die Erde gebracht.Achso dafür ist kein Geld da weil unser Geld in andere Länder wandert damit die dann solche Projekte verwirklichen können

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hans Söllner bezeichnet Horst Seehofer und Norbert Hofer in neuem Song als Nazis
SPD: Obergrenzen-Drohung von Horst Seehofer unglaubwürdig
Bayern: Horst Seehofer lädt Donald Trump zum Besuch nach Bayern ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?