04.11.14 08:15 Uhr
 1.078
 

Parteispenden für Merkel-Politik

Die Unionsparteien erhielten 2013 von mehreren Großspendern 1,5 Millionen Euro und 2014 bis jetzt 300.000 Euro. Einige politische Entscheidungen kann man mit diesem finanziellen Hintergrund besser verstehen.

Angela Merkels mächtige Geldgeber üben gern politischen Einfluss aus. Wenn es ihnen nötig erscheint, auch gegen Umweltschutz.

Auf EU-Ebene kämpft die Merkel-Regierung für die Interessen der deutschen Autoindustrie, während die CDU-Partei Großspenden von Daimler AG und BMW AG bekommt.


WebReporter: Jake_Sully
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Spende, Angela Merkell
Quelle: neopresse.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.11.2014 08:18 Uhr von Bobbelix60
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist die News?
Kommentar ansehen
04.11.2014 08:57 Uhr von Werner36
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
ich möchte viel lieber von den illegalen spenden erfahren. ich möchte nach wie vor gerne wissen woher der gute herr Wolfgang Schäuble die 100000 mark her hat, die man in seinem schubfach gefunden hat und wieso der überhaupt noch ein amt bekleiden darf
Kommentar ansehen
04.11.2014 09:26 Uhr von soulicious
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wenn die News die Wahrheit beinhalten sollte (Spenden, Lobbyismus blabla), finde ich dass sie ziemlich unprofessionell bzw. subjektiv (meinungsartig) geschrieben ist...nur mal am Rande. ;-)

Ansonsten stimme ich Werner36 zu: interessant wären die Spenden von denen die Öffentlichkeit nichts weiß und die unterm Tisch stattfinden. DAS sind nämlich die tatsächlich nennenswerten Beträge... diese 1,5Mio und die 300.000 Euro sind in solchen Kreisen nämlich nichts weiter als Peanuts.

Und die News zeigt dass wir nicht rein politisch regiert werden sondern die Politik von Wirtschaftslobbyismus diktiert wird. Wirtschaft+Industrie zahlen und bestechen für ihre Interessen - die Politik führt das dann aus. Business as usual, Wähler und Bürger sind machtlos...aber schön dass wir nochmal drüber geredet haben. ;-)
Kommentar ansehen
04.11.2014 10:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@tsunami13
"...Also sind es in Wirklichkeit wahrscheinlich 100 Mio... "

Es würde auffallen, wenn die Partei mehr Geld ausgibt, als sie als Spendengelder angegeben hat. Das rechnen die Neider alle nach.
Das klappt vielleicht mit ganz kleinen Beträgen - aber nicht mit großen Summen.
So etwas ist damals der FDP passiert, als Möllemann hintenrum Spendengelder für Werbeaktionen verwendet hat, die er nicht angegeben hat.
Kommentar ansehen
04.11.2014 10:32 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Jungejunge, was haben wir doch ein Glück, in einer Herrschaft des Staatsvolkes zu leben, bestimmen und gewinnen zum Glück immer mit...

In Demokratien hat das Volk eine mitbestimmende Funktion
https://de.wikipedia.org/...

Müsste heute heissen:

In diesen sogenannten Demokratien haben die mit den dicksten Vermögen eine mitbestimmende Funktion...
(...und dem Arbeitsvolk scheint es zu gefallen, denn es macht das ja alles ohne zu Murren mit...)
Kommentar ansehen
04.11.2014 12:52 Uhr von Shalanor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch normal. Alle Parteien durch die Bank sind käuflich. Sowas lässt nunmal eine Demokratie zu.... Amerika macht es vor und wir machen es munter nach hehe.....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?