03.11.14 20:22 Uhr
 64
 

Motorsport: Jimmie Johnson gewinnt in Texas beim NASCAR Sprint Cup

Jimmie Johnson gewann das Rennen beim NASCAR Sprint Cup in Texas nach insgesamt 191 Führungsrunden durchaus verdient. Der Kalifornier gewann damit zum 70. Mal in seiner Karriere.

Der große Pechvogel war an diesem Abend Jeff Gordon. Kurz vor Schluss sah er bereits wie der sichere Sieger aus. Vier Runden vor Schluss knallte Clint Bowyer allerdings in die Mauer und löste damit eine Gelbphase inklusive Verlängerung aus. Beim Restart wurde Gordon dann ein Reifen zerstört.

Nach einer neuerlichen Gelbphase war für Gordon nur mehr der 29. Platz möglich. Jimmie Johnson gewann das Rennen vor Harvick, Keselowski und Busch. Nach dem Rennen gab es noch eine Schlägerei zwischen Gordon und Keselowski, die bei den beiden Fahrern Spuren hinterlassen hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Cup, Gewinner, Texas, Sprint, NASCAR
Quelle: motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messi, Ronaldo oder Griezmann stehen zur Wahl zum Weltfußballer des Jahres
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?