03.11.14 20:22 Uhr
 70
 

Motorsport: Jimmie Johnson gewinnt in Texas beim NASCAR Sprint Cup

Jimmie Johnson gewann das Rennen beim NASCAR Sprint Cup in Texas nach insgesamt 191 Führungsrunden durchaus verdient. Der Kalifornier gewann damit zum 70. Mal in seiner Karriere.

Der große Pechvogel war an diesem Abend Jeff Gordon. Kurz vor Schluss sah er bereits wie der sichere Sieger aus. Vier Runden vor Schluss knallte Clint Bowyer allerdings in die Mauer und löste damit eine Gelbphase inklusive Verlängerung aus. Beim Restart wurde Gordon dann ein Reifen zerstört.

Nach einer neuerlichen Gelbphase war für Gordon nur mehr der 29. Platz möglich. Jimmie Johnson gewann das Rennen vor Harvick, Keselowski und Busch. Nach dem Rennen gab es noch eine Schlägerei zwischen Gordon und Keselowski, die bei den beiden Fahrern Spuren hinterlassen hatte.


WebReporter: Flugsaurier
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Cup, Gewinner, Texas, Sprint, NASCAR
Quelle: motorsport-total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?