03.11.14 17:47 Uhr
 286
 

Krebserregendes Pflanzengift in Bio-Baby-Tees gefunden

19 Baby-Tees ließ das ZDF-Verbrauchermagazins "Wieso" untersuchen. In vier von ihnen wurde das Pflanzengift Pyrrolizidinalkaloide (PA) nachgewiesen. Dieses Gift kann zu Lebertumoren führen.

Untersucht wurden Teesorten aus dem Discounter, aus Drogerien und aus Apotheken. Besonders schwer belastet waren zwei Bio-Tees, darunter der Sonnen-Kind-Babytee von Sonnentor und ein Baby-Kräuter-Tee von Alnatura. Die Unternehmen sollen bereits alle betroffenen Chargen vom Markt genommen haben.

Pflanzengift-Experte Dr. Helmut Wiedenfeld erklärte, dass bei Babys die Gefahr der Erkrankung bis zu hundertfach höher als bei Erwachsenen sein kann, weil sie das Gift nicht ausscheiden können, sondern es speichern. Trotz Warnung der WHO vor diesem Gift, gibt es keine gesetzlichen Grenzwerte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: M@RCO2000
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Baby, Bio, Tee
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren
USA: Seit der Legalisierung der Homoehe begehen weniger Teenager Selbstmord
Flüchtlingsgegner beschimpft Hamburger Miniatur-Wunderland wegen Gratis-Eintritt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2014 18:58 Uhr von Pils28
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Haben anscheinend super Qualitätskontrollen die Hersteller. Denke jeder der Hersteller wird ein Labor mit irgendeiner Form eines Chromatographen besitzen. Daher unverständlich wie so etwas sein kann. Bei "Baby-Tees" kann man als Kunde eigentlich erwarten, dass spezielle Sorgfalt in der Qualitätskontrolle vorliegt. Vor Allem, da es vor einigen Jahren deswegen schon einen großen Aufschrei bei Honig gab.
Kommentar ansehen
04.11.2014 12:47 Uhr von stitch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Magazin heißt "WISO", nicht "Wieso".

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden
Piratenpartei Brandenburg testet Online-Parteitag, Gäste sind willkommen
USA: Muslime sammeln Geld, um zerstörten jüdischen Friedhof zu reparieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?