03.11.14 15:52 Uhr
 486
 

Schweiz: Forscher entwickeln Antibiotika-Pendant

Forscher aus der Schweiz haben jetzt eine Alternative zum herkömmlichen Antibiotikum entdeckt, die vor allen Dingen das Problem mit zu vielen Resistenzen von Keimen deutlich entschärft.

Damit steht erstmals eine wirksame Alternative zur Bekämpfung von MRSA-Keimen in den Startlöchern, die einen deutlichen Erfolg verbuchen könnte.

Der neue Wirkstoff setzt dabei auf ein Zellen-Schutzschild, welches das Eindringen von Bakterien in diese verhindert und somit zur Wirkungslosigkeit einer Infektion führt.


WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweiz, Forscher, Pendant
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2014 20:15 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das so funktioniert bitte schnell in Deutschland zulassen.
Für Muko-Patienten währe das überlebenswichtig!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?