03.11.14 15:11 Uhr
 5.283
 

PlayStation 4: Firmware-Update kann die Konsole komplett unbrauchbar machen

In der vergangenen Woche brachte Sony das erste große Firmware-Update für die PlayStation 4 heraus, doch damit scheint es laut verschiedenen Nutzern massive Probleme zu geben.

Denn nach dem Update auf Firmware 2.0 kann es passieren, dass sich die Konsole aus dem Ruhemodus nicht mehr starten lässt. Das ist etlichen Besitzern passiert.

Einige Nutzer konnten ihre Konsole noch manuell resetten. Sony kennt das Problem und rät, das Gerät vorerst stets ganz herunter zu fahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Update, Konsole, PlayStation, PlayStation 4, Firmware
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony: Kein PlayStation 4-Nachfolger vor 2019
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Entwickler-Gerüchte: Sony plant eine PlayStation 4.5 mit mehr Leistung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2014 15:44 Uhr von STN
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Das passiert ja Sony nicht zum ersten mal. Das haben die auch schon ein paar mal mit der PS3 geschafft. Testen die ihre Firmware nicht mehr oder ist der Kunde neuerdings der Beta Tester?
Kommentar ansehen
03.11.2014 16:13 Uhr von wrigley
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Hatte das Problem auch und es half nur den Netzstecker kurze Zeit raus zu ziehen. Aber gleich von komplett unbrauchbar zu reden ist Schwachsinn
Kommentar ansehen
03.11.2014 16:41 Uhr von jschling
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
ich weiss nicht, warum der Kunde = Laie da gegängelt werden muss an sowas wie einen Neustart zu denken, das könnte die Updateroutine doch wohl von alleine schaffen - einfach "uptime" des Systems überprüfen und wenn grösser 300 Sekunden/5Minuten = Einblendung bringen zum notwendigen Reboot vor Update, oder diesen ungefragt automatisch ausführen, so sich im Anschluss ein Systemupdate dann automatisch starten lässt.
Das kann doch nicht so schwer sein ???
Mit halbwegs Computererfahrung sollte aber auch jedem klar sein, dass Systemupdates immer eine Gefahr darstellen und nicht zu sorglos einfach auf Update klicken. Aber wenn der Hersteller schon nicht fähig ist solch simple Routinen zu automatisieren, warum sollte man von den Kunden mehr erwarten ?

[ nachträglich editiert von jschling ]
Kommentar ansehen
03.11.2014 18:50 Uhr von DerBlup
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@jschling
Von was schwafelst du? Die Konsole startet nicht mehr wenn man sie in den Standby Modus fährt. Das ist einfach alles und hat nichts mit "Routine" zu tun. Man kann den Stromstecker ziehen und danach bootet die PS4 wieder. Sie fährt einfach zuerst (automatisch) in einem speziellen Modus hoch und prüft die HDD. Soweit alles OK...

Wie wrigley richtig schreibt, ist das ein Bug. Wie sowas in einen fertigen Patch kommt weiss ich auch nicht, aber so schlimm wie uns Superautor Spenci es erzählt ist es nicht.... Konsole richtig herunterfahren, fertig...
Kommentar ansehen
03.11.2014 19:08 Uhr von tvpit
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Da darauf sowieso keine PS3 Spiele laufen,ist die für mich ohnehin unbrauchbar.
Kommentar ansehen
03.11.2014 20:43 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Das ist ne Konsole, da braucht man kein Update, damit sie nutzlos zum vernünftigen Zocken ist...
Kommentar ansehen
04.11.2014 04:12 Uhr von bewu1982
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Neuigkeit.andy, PC oder sonstigen Software

Kann bei jedem Handy, PC oder sonstigenGerät passieren.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sony: Kein PlayStation 4-Nachfolger vor 2019
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Entwickler-Gerüchte: Sony plant eine PlayStation 4.5 mit mehr Leistung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?