03.11.14 11:55 Uhr
 533
 

Augsburg: Ex-Bürgermeister soll Frau betäubt und sexuell missbraucht haben

Peter Grab war einst Bürgermeister von Augsburg und ist derzeit noch Stadtrat der bayerischen Stadt.

Der Politiker muss sich derzeit gegen schwere Anschuldigungen wehren, denn ihm wird vorgeworfen, eine Frau zunächst betäubt und dann sexuell missbraucht zu haben.

Grabs Anwalt gesteht zwar den Kontakt zwischen der Frau und seinem Mandanten ein, betont aber: "Dieser fand aber rechtlich in einwandfreier Weise statt". Und Grab selbst gibt an: "An den Missbrauchs- und Drogenvorwürfen ist absolut nichts dran."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Ex, Missbrauch, Vorwurf, Bürgermeister, Augsburg
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?