03.11.14 11:46 Uhr
 402
 

Hooligans entschuldigen sich halbherzig für Ausschreitungen in Köln

Bei der Demonstration "Hooligans gegen Salafisten" in Köln kam es zu Ausschreitungen, 44 Polizisten wurden verletzt (ShortNews berichtete).

Die Gruppierung entschuldigte sich nun für die Krawalle, schiebt aber ein Teil der Schuld ab.

"Zu erwähnen ist aber auch, dass weniger als zehn Prozent der Teilnehmer sich nicht ordnungsgemäß verhalten haben", so die Hooligans, es seien zudem Steine "der anderen Seite" geflogen: "Wir möchten jetzt nicht die Schuld auf andere schieben, aber wir möchten es erwähnen."


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Entschuldigung, Hooligan
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2014 12:17 Uhr von Birther
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde die Entschuldigung nicht halbherzig. Und es kam ja tatsächlich zu Gewalt von der anderen Seite.
Kommentar ansehen
03.11.2014 13:40 Uhr von architeutes
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der absolute Feind jedes Salafisten ist eine Demokratie ,ich denke die haben gestern zu Hause kräftig ihren Erfolg gefeiert.
Sie mussten nichts tun und es gab den erwünschten Angriff auf Polizei und Politik.
Und so ein paar Penner spielen ihnen in die Hände ,ganz große klasse.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Abrissbirne macht in Superzeitlupe Autos platt
Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?