03.11.14 11:07 Uhr
 170
 

Fußball: Spuckattacke sorgt für Eklat bei asiatischem Champions-League Finale

Im entscheidenden Finalspiel der asiatischen Champions League zwischen Western Sydney Wanderers und Al Hilal kam es wegen einer Spuckattacke zu einem Eklat.

Nasser Al-Shamrani von Al Hilal spuckte dem ehemaligen Nürnberger Matthew Spiranovic von Western wegen ungeahndeten Rangeleien während des Spiels nach der Partie ins Gesicht. Das sorgte für handfeste Auseinandersetzungen zwischen den Spielern beider Klubs.

Dank eines 1:0 im Hinspiel und des 0:0 im jetzigen Rückspiel ist Western Sydney übrigens das erste australische Team, das die asiatische Champions League gewinnen konnte.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Finale, Eklat, Spuckattacke
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?