03.11.14 11:07 Uhr
 167
 

Fußball: Spuckattacke sorgt für Eklat bei asiatischem Champions-League Finale

Im entscheidenden Finalspiel der asiatischen Champions League zwischen Western Sydney Wanderers und Al Hilal kam es wegen einer Spuckattacke zu einem Eklat.

Nasser Al-Shamrani von Al Hilal spuckte dem ehemaligen Nürnberger Matthew Spiranovic von Western wegen ungeahndeten Rangeleien während des Spiels nach der Partie ins Gesicht. Das sorgte für handfeste Auseinandersetzungen zwischen den Spielern beider Klubs.

Dank eines 1:0 im Hinspiel und des 0:0 im jetzigen Rückspiel ist Western Sydney übrigens das erste australische Team, das die asiatische Champions League gewinnen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Finale, Eklat, Spuckattacke
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?