03.11.14 08:58 Uhr
 759
 

Diskos von Phaistos: Drei Worte konnten entschlüsselt werden

Auf der Diskos von Phaistos, einer Scheibe aus gebranntem Ton aus der Bronzezeit, konnten drei Worte entziffert werden. Auf beiden Seiten der 16 Zentimeter großen Diskette sind insgesamt 241 Segmente mit 45 verschiedenen Symbolen enthalten.

Doktor Owens und Professor John Coleman von der Universität Oxford haben sechs Jahre nach deren Entdeckung auf Kreta in Griechenland drei weitere Symbole der Scheibe entschlüsseln können.

Ique steht für Muttergöttin. Iqukurja für die schwangere Muttergöttin und Iqepaje für die glanzvolle Muttergöttin. Die Tontafel huldigt vermutlich einer spätminoischen Schlangengöttin aus dem Jahr 1600 vor Christi Geburt.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Wort, Diskos von Phaistos
Quelle: news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2014 09:58 Uhr von hostmaster
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2014 11:25 Uhr von Gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Scheibe wird wegen dem Aussehen scherzhaft auch CD-ROM genannt. Die Buchstaben gelten dann als Abkürzung für "Clay Disk – Read Only Minos"

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?