03.11.14 08:09 Uhr
 2.572
 

Ukraine: Massive Truppenbewegungen aus Russland gemeldet

Derzeit laufen in der Ostukraine die vom Westen nicht anerkannten Wahlen. Derweil hat das ukrainische Militär berichtet, dass sich im Osten der Ukraine russische Streitkräfte sammeln würden.

Kiew berichtete weiter, dass es massive Trupenbewegung aus Russland geben würde. Über die Grenze würden Militärausrüstungen und Mannschaften "des Feindes" in die Ostukraine vorrücken. Dies äußerte Armeesprecher Andrej Lyssenko am vergangenen Sonntag.

Videoaufnahmen würden russische Kolonnen in Richtung Donezk zeigen. Derweil hat die ukrainische Regierung ein Ermittlungsverfahren wegen einer illegalen Machtübernahme in der Ostukraine eingeleitet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Wahl, Ukraine, Truppe, Bewegung, Andrej Lyssenko
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2014 08:21 Uhr von Komikerr
 
+38 | -13
 
ANZEIGEN
Mal wieder?

Zum wievielten mal marschiert Russland nun in die Ukraine ein?

Mal im Ernst, würde Russland wirklich einmarschieren, dann würde Russland den Blitzkrieg von Adolf verblassen lassen, denn Russland würde 5 Minuten brauchen, um in Kiew zu sein ( Achtung, ein klein wenig übertrieben was die Zeitliche Angabe angeht )
Kommentar ansehen
03.11.2014 08:37 Uhr von architeutes
 
+8 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.11.2014 08:45 Uhr von Komikerr
 
+27 | -7
 
ANZEIGEN
Nein ordne es lieber ein in die Sparte: "Angriff der Ausserirdischen"

So oft wie vorallem die Ukraine schon geblöckt hat, dass Russland einmarschiert ist, glaube ich eher an Marsmännchen. Weil Marsmännchen schon glaubhafter sind als ein Statement der ukrainischen Regierung.
Kommentar ansehen
03.11.2014 08:58 Uhr von architeutes
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@Komikerr
Ich werde dir mal sagen was passiert ,Russland wird die Wahl (bei der nur prorussische Kandidaten zugelassen waren) anerkennen und dort Militär "zum Schutz" der neuen Republik stationieren.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
03.11.2014 09:11 Uhr von ar1234
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Ich sag, dass die Landverbindung zur Krim noch kommen wird. Irgendwas wird ganz komischerweise die Waffenruhe beenden und dann wird sich die Urlaubergruppe mitsamt ihren Touristenbussen in Panzeroptik bis zur Krim fahren. Dann schließen sich mindestens 3 weitere Volksrepubliken (Die zwei bestehenden und die zukünftige, die zur Landverbindung fehlt) an Russland an. Alles natürlich nach völlig fairen Wahlen.... 85 % für einen Anschluss an Russland und 17 % dagegen ;-).

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
03.11.2014 09:41 Uhr von architeutes
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@Prime.ra
Die prorussische "Partei der Regionen" hat die Wahl boykottiert ,ihr Spitzenkandidat war Jurij Bojko.
Die Lösung deiner Frage ,sie sind nicht angetreten und hätten auch keine Chance gehabt.
Kommentar ansehen
03.11.2014 09:43 Uhr von HumancentiPad
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Videoaufnahmen würden russische Kolonnen in Richtung Donezk zeigen"

Da bin ich mal auf die Aufnahmen gespannt.
In den nächsten Wochen wird Russland wohl noch öfter "einmarschieren"!
Als ob die Ukrainische Armee ne Chance hätte wenn das in echt passieren würde ..... Russland würde die Ukraine im eiltempo einnehmen,wenn er es drauf anlegen würde das ist Fakt.
Aber das wird nicht geschehen, Putin ist doch nicht blöd und möchte das die ganze Sache noch weiter eskaliert.
Eine Invasion würde Putin komplett vom Westen abkapseln.

[ nachträglich editiert von HumancentiPad ]
Kommentar ansehen
03.11.2014 09:47 Uhr von jens3001
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"Der WEsten". DAs hört sich so an als ob "der Osten" die Wahlen anerkannt hätte.

Wobei außer Russland wohl weltweit nur sehr wenig Staaten die Unabhängigkeit dieser Regionen anerkannt haben

Somit müsste es wohl eher heissen "Derzeit laufen in der Ostukraine die weltweit nur von wenigen Staaten anerkannten Wahlen."
Kommentar ansehen
03.11.2014 09:51 Uhr von Komikerr
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Archi

Ich weiss sehr wohl, dass es zu einer Landverbindung gen Krim kommen wird, das steht fest wie das Amen in der Kirche.
Und das freiwillige Urlauber der russischen Armee zufällig ihren Urlaub dort machen werden bzw schon machen, weiss ich auch.

Das ist gesunder Menschenverstand.


Nur es ist halt nichts offizielles und auch nichts nachweisbares, dass auf Befehl gehandelt wird.


Putin macht nunmal genau das gleiche wie der Westen / USA nun. Private Personen / militärische Organisationen die offiziell an keine Befehle gebunden sind.

Gleiches Recht für alle.


Er hats gestern auf den Punkt gebracht. Die Verträge sind nix mehr wert, denn nur einige müssen sich dran halten.
Kommentar ansehen
03.11.2014 10:24 Uhr von Renshy
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
sollen sie es doch den russen endlich überlassen die wollen eh nich mehr zurück! einfach abspalten und fertig.
Kommentar ansehen
03.11.2014 10:39 Uhr von turmfalke
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Oh Hilfe die Russen kommen schon wieder! Das ist Schmarrn diese Hackfressenamis sollen sich aus diesem Land verpissen und aus den restlichen 154 Ländern der Welt auch und dann geht es den Menschen bedeutend besser! Schaut Euch die Videos von Mark Bartalmai an, es ist Erschreckend was da abgeht!
http://www.youtube.com/...
http://www.youtube.com/...
Es gibt immer noch Dumme die unseren Lügenmedien glauben!
Kommentar ansehen
03.11.2014 11:05 Uhr von Bobbelix60
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
HALLO!!! Seit wann glaubt ihr einer Meldung vom Spiegel? Wenn die davon plappern wie gut es uns allen mit Hilfe von Merkel geht, wie wenige Arbeitslose wir haben und wie gerne wir Geld nach Griechenland überweisen, dann glaubt ihr denen doch auch nicht.
Kommentar ansehen
03.11.2014 12:52 Uhr von ms1889
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
nuja...b52 bomber....1 tag vorwarnen...50000 bomben...ost ukaine einebnen...problem gelöst.

dieses hin und her...ist kindergarten...sowohl von europa als auch russland.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
03.11.2014 12:52 Uhr von MiaCarina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab´ ich nicht gerade gelesen, wie unlaubwürdig gerade auch der Spiegel zu diesem Thema geworden ist? http://www.faz.net/...

Und ja.. ich denke, dass Putin unser begründetes Misstrauen in die eigenen Medien gezielt ausnutzt. Aber wie gesagt.. das Misstrauen ist begründet und die Manipulation ist real.
Kommentar ansehen
03.11.2014 12:55 Uhr von ms1889
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@MiaCarina

nuja, ukraine/europa/usa und russland...keiner sagt irgenwo die wahrheit.
seit snowden dürfte bekannt sein das medien nicht die wahrheit sagen können/wollen... spiegel zB ist klar politisch motiviert und ebend dadurch keine informationsquelle.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
03.11.2014 13:47 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Sikorski entschuldigt sich

Mit seiner Aussage, Putin habe schon vor Jahren die Aufteilung der Ukraine vorgeschlagen, verursachte der frühere polnische Außenminister Radoslaw Sikorski großen Wirbel. Nun zieht er die Behauptung zurück - sein Gedächtnis habe versagt.

Sein Gedächtnis habe versagt!!!! *lach*

Das zur Propaganda...

http://www.faz.net/...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?