03.11.14 08:07 Uhr
 141
 

CSU wettert gegen die Frauenquote - Kabinettsberatung verschoben

Die CSU will keine Frauenquote in Unternehmen etablieren. Der Gesetzesentwurf von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig sei nicht zustimmungswürdig.

"Völlig ungeklärt ist etwa die Frage, wie eine solche Quote für Betriebe gelten soll, die sich auf Europarecht gründen. Oder wie sie in Betrieben umgesetzt werden kann, in denen jeweils fast nur Männer oder fast nur Frauen arbeiten", so Max Straubinger, Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag.

Der Termin für eine Beratung im Kabinett sei verschoben worden. Eigentlich war ein Treffen des Kabinetts zu dem Thema für den kommenden Mittwoch geplant. Vor kurzem schon hatte sich CSU-Politikerin Gerda Hasselfeldt gegen die Frauenquote ausgesprochen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Beratung, Frauenquote
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?