02.11.14 16:18 Uhr
 4.808
 

Schweiz: Taxifahrten von Flüchtlingskindern kosten Gemeinde jeden Monat Unsummen

Schon mehrmals wurde über die Gemeinde Hagenbuch in der Schweiz berichtet, die unter den enormen Kosten für eine mehrköpfige Flüchtlingsfamilie aus Eritrea leidet (ShortNews berichtete).

Nun wurde ein weiteres Detail der immensen Kosten bekannt. Jeden Monat muss die Gemeinde umgerechnet fast 1.700 Euro an Taxikosten berappen, weil die Kinder mehrmals im Monat von Betreuern zwischen Heimen und ihrem Zuhause hin- und hergefahren werden.

Diese Kosten sollen nun gesenkt werden, indem ein Elternteil dies in Zukunft mit Bus und Bahn erledigt, während der andere auf die Kinder Zuhause aufpasst.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Monat, Flüchtling, Taxi, Gemeinde
Quelle: blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2014 17:46 Uhr von Venytanion
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
Nochmal für die vielen Gutmenschen bei SN^^

http://www.dewion24.de/...

Und alles mit Quellenangaben.
Wer sich das durchliest und auch mal die Quellen liest merkt ganz schnell das nicht eine einzige Partei wählbar ist.


[ nachträglich editiert von Venytanion ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 17:49 Uhr von VerSus85
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2014 17:50 Uhr von shadow#
 
+2 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2014 17:53 Uhr von Venytanion
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@ shadow#
So so.
Nur mal am Rande für dich (weil ich dich mag).
Kotze dich doch bitte bei den verlinkten Quellen aus.
Das dürfte ein Vollzeit Job sein^^

[ nachträglich editiert von Venytanion ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 18:04 Uhr von Venytanion
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer
aber ich bin der "geisteskranker Verschwörungsspinner". ^^
es braucht eben jeder sein feindbild.
Kommentar ansehen
02.11.2014 19:03 Uhr von Venytanion
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@Olli_Koenigs
Lass es mich mal so ausdrücken :
Es gibt Menschen denen kann man direkt auf die Nase kacken,
und die fragen trotzden noch wo es stinkt^^
Kommentar ansehen
02.11.2014 19:17 Uhr von Venytanion
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mensch Olli, ich bin ja so froh das du mich mit deinen tollen Argumenten vom Platz geschmissen hast.^^
Und wie gesagt nicht EINE Partei ist wählbar.
Sieh es mir alten Mann bitte nach ich habe "bißchen Probleme mit der Wahrnehmung von Realitäten".
Kommentar ansehen
02.11.2014 19:34 Uhr von Venytanion
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Olli
Alles gut.
Aber eventuell ist dir entgangen das ich DIESES Zitat gar nicht in den Raum gestellt habe, sondern : siehe erster Post
Kommentar ansehen
02.11.2014 19:44 Uhr von Venytanion
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Olli, das liegt daran das ich nicht soviel Tagesfreizeit habe.
Und dir ist sicher auch nicht entgangen das ich in den Sommermonaten fast gar nicht akttiv war.
Das wird jetzt mit den kürzeren Tagen wohl wieder etwas mehr.
Ich bin einer von denen die dafür sorgen das auch immer was anständiges auf dem Teller landet. Vor allem Fleisch.^^
Kommentar ansehen
02.11.2014 19:53 Uhr von Venytanion
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Olli, ich würde dich echt viel netter finden wenn du mir nicht eine verzerrte Wahrnehmung unstellen würdest^^
Von allem etwas.
Früher hieß das LPG und nun Agrar Gmbh.
Ich selber bin Schafzüchter.
Kommentar ansehen
02.11.2014 20:05 Uhr von Venytanion
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Olli
Das kann ich verstehen.
Ich hab schon sehr vielen Muttertieren bei der Geburt geholfen. Aber ich kann dir versichern das Fleisch von Kamerun Schafen ist eine Delikatesse.
So, und nun ist gut. sonst tauschen wir am Ende des Tages noch unsere Telefonnummern^^
Hab einen schönen Abend.
Kommentar ansehen
02.11.2014 20:14 Uhr von Venytanion
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Okay^^
Kommentar ansehen
03.11.2014 00:42 Uhr von Peter323
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es werden mio und mrd. vom Staat für absolut sinnfreie Sachen ausgegeben. Da machen diese 1700 euro wirklich kein Unterschied. Allein die Bankenrettungen in der Schweiz, das ist wahnsinn was da an Geld verblasen wurde.
Immer von oben nach unten die Ausgaben kontrollieren, nicht von unten nach oben. Heißt, zuerst überprüfen wo die Mio. hinfließen.
Kommentar ansehen
04.11.2014 22:19 Uhr von Monika3
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und ich habe gedacht die Schweitzer wären nicht so bescheuert wie die Deutschen.
Kommentar ansehen
16.11.2014 19:26 Uhr von amaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stellt der familie doch einfach ein gebrauchtwagen hin und das sollen die selbst machen

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?