02.11.14 16:10 Uhr
 171
 

Rocket Internet: Nach 25 Prozent Minus jetzt wieder auf Ausgabekurs

Anfang Oktober wurde die Aktie von Rocket Internet erstmals an der Frankfurter Börse gehandelt (ShortNews berichtete).

Der Ausgabekurs lag damals bei 42,50 Euro. Danach ging es für den Aktienkurs deutlich abwärts, zeitweise lag das Minus bei 25 Prozent. Jetzt hat sich der Kurs wieder auf den Ausgabepreis zurück gekämpft. Die Investmentbank Berenberg hatte durch Aktienkäufe für Unterstützung gesorgt.

Für die Berliner Startup-Holding flossen statt der eingeplanten 1,6 Milliarden nur 1,4 Milliarden Euro in die Kasse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Prozent, Minus
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.11.2014 10:25 Uhr von Azeruel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"also kauft man eine scheißaktie solange, bis alle glauben, dass aus scheiße plötzlich gold geworden ist. macht sinn..."

Was dann ja auch wiederum exakt die RI Unternehmensphilosophie wiederspiegelt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?