02.11.14 13:23 Uhr
 262
 

Verbot von Energiedrinkverkauf in Litauen an Minderjährige

In Litauen dürfen Jugendliche und Kinder keine aufputschenden Energiedrinks mehr kaufen, denn es wird davor gewarnt, dass die Kinder davon abhängig und hyperaktiv werden.

Wenn jedoch jemand die Energiedrinks an die Kinder und Jugendliche verkauft, wird es eine Strafe von bis zu 116 Euro geben. Die Jugendlichen und Kinder werden oft aufgrund von dem hohen Gehalt von Koffein und Taurin abhängig und hyperaktiv.

Sogar in Deutschland wird von dem Bundesinstitut für Risikobewertung gesagt, dass der Verkauf von Energydrinks verboten werden sollte. Foodwatch geht sogar noch weiter und meint, dass die Ernergiedrinks für alle in Deutschland verboten werden sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Minderjährige, Litauen, Energiedrink
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2014 13:33 Uhr von Borgir
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr schön, richtige Entscheidung.
Kommentar ansehen
02.11.2014 13:35 Uhr von linushsv
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich auch. Dies sollte man in Deutschland auch mal einführen.
Kommentar ansehen
02.11.2014 17:51 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stelle mir derade das dümmliche Gezeter einiger Kommentatoren hier vor, würde da stehen dass das eine Entscheidung der EU wäre.
:)
Kommentar ansehen
03.11.2014 08:34 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt in DE Werbung von einer Marke die Kindern und Jugendlichen klar macht, das Zucker gut für die Konzentration ist.

Das bisschen Koffein und Taurin was in so einer Dose drin ist, macht die Kiddys nicht Hyperaktiv. Das ist meist nur die Riesen Menge an Zucker.

Was Koffein angeht. Dürfen also Kinder demnächst keine 3 Becher Kaffee-to-go oder Cappuccino mehr kaufen. ?
Der Koffeinanteil ist dann ca. gleich.

Was ich mich allerdings frage : Was darf ein Kind so trinken. "

Milch ? Lt. ein aktuellen Bericht hier bei SN ist die sehr gefährlich.

Smoothies ? = Viel Zucker und gewisse Anteile von Obst.

Mineralwasser ? = Gilt lt. vielen Studien als nicht gesund.

Ganz ehrlich. Nach der aktuellen Panikmache beim Essen, stellt sich für mich nur eine Frage. "Sterbe ich am Essen oder verhungere ich ?"

Und ich bin froh das ich als Single keine Kinder habe, und deshalb nur die Entscheidung für mein eigenen Körper treffen muss.

Gruß

BIGPAPA

ps. : Die Entscheidung lt. übrigens nach den Satz eines weisen Chinesen. "LEBE JEDEN TAG ALS SEI ES DEIN LETZTER".

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?