02.11.14 13:03 Uhr
 1.623
 

Studenten entwickeln ein System, das vor einem Krankenwagen beim Autofahren warnen soll

Karlsruher Studenten haben ein System entwickelt, das in Zukunft helfen soll, dass man einen heranfahrenden Krankenwagen früher beim Autofahren bemerkt. Über das System können die Autofahrer dann besser auf die Notsituationen reagieren.

Wenn sich ein Krankenwagen mit Martinshorn nähert, soll die Elektronik vom Radio auf Telefonmodus springen und die Leuchtiode im Armaturenbrett soll anfangen zu blinken. Das Ganze soll über Sensoren am Auto geschehen werden, die den Schall aufnehmen und die Informationen dann weiterleiten.

Jetzt muss man abwarten, ob diese Technik bald auf dem Markt kommt und ob die Systeme gut funktionieren und den Straßenverkehr sicherer machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Student, System, Krankenwagen
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU will die Europamaut
SUV jetzt nur noch für "Bauern und Jäger"?
BUND geht gegen Dieselautos vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2014 13:15 Uhr von Borgir
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Krankenwagen im Auto würde auch eindeutig den Rahmen sprengen.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 15:08 Uhr von dommen
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist dermassen beschissen geschrieben, dass es weh tut. Allein schon der Titel...
Kommentar ansehen
02.11.2014 15:18 Uhr von Kati_Lysator
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
kann man damit geld verdienen? nein. dann wird es nicht eingebaut, auch wenn dadurch vielleicht leben gerettet werden würden.
Kommentar ansehen
02.11.2014 16:16 Uhr von Tuvok_
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist so schwer daran in den Rückspiegel zu gucken und vor allem die Licht Disco und Martinshorn ist ja wohl kaum zu überhören...
Kommentar ansehen
02.11.2014 17:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Dieses System ist hauptsächlich den rollenden Discotheken gewidmet, die mit 10.000 Watt ganze Gemeinden mit GansterRap beschallen. Die hören kein Martinshorn und denken bei den Lichtsignalen sie sind schon im Club angekommen.