02.11.14 08:48 Uhr
 357
 

Buxtehude: Großvater wurde erstochen - sein Enkel musste die Tat mit ansehen

Am Abend des vergangenen Freitags hat sich in Buxtehude (Landkreis Stade) in einem Hochhaus ein schreckliches Verbrechen ereignet.

Nach Angaben der Polizei, fuhr ein 61-jähriger Mann mit seinem fünf Jahre alten Enkel in einen Lift nach unten. Ein 26-jähriger Mann, welcher sich auch im Aufzug befand, stach plötzlich auf den Mann ein. Ein Notarzt versuchte vergeblich das Leben des Opfer zu retten.

Der Täter flüchtete. Er wurde später in einem Zug festgenommen. Nun sitzt er in Untersuchungshaft. Warum er die Tat begangen hat ist noch völlig unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tat, Enkel, Großvater, Buxtehude
Quelle: ndr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger
Massenprozess gegen mutmaßliche Putschisten in Türkei: Todesstrafe gefordert
München: Europaweit agierende Einbrecherbande gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?