02.11.14 08:45 Uhr
 141
 

Fußball: Nach Niederlage gegen den HSV spricht Leverkusens Coach von einer Treibjagd

Der Coach von Bayer 04 Leverkusen, Roger Schmidt, war nach der Niederlage seiner Elf ziemlich verärgert über die harte Gangart der Hamburger.

"90 Prozent unserer Angriffe wurden durch taktische Fouls unterbunden, die nie mit einer Gelben Karte bestraft wurden", wetterte er in Richtung Schiedsrichter Florian Meyer.

Kurz vor der Halbzeit gingen mehrere Hamburger Spieler auf den Leverkusener Spieler Giuilo Donati los, weil dieser Marcell Jansen gefoult hatte. Diese Szenen bewertete der Leverkusener Coach als Treibjagd.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Niederlage, Treibjagd
Quelle: sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2014 10:51 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also dass die Hamburger keine gelben Karten bekommen hab en sehe ich etwas anders.
9 gelbe hat ervergeben,davon 6 an Hamburger Spieler.
Ausserden,der Spruch ging mal an die Bayern:
Wer oben mitspielen will,der muss auch was aushalten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?