02.11.14 08:37 Uhr
 146
 

Fußball/1. Bundesliga: Borussia Dortmund gibt Führung in München aus der Hand

Das Samstagabendspiel der ersten Fußball-Bundesliga gewann der FC Bayern München gegen Borussia Dortmund mit 2:1 (0:1).

Dabei hatte der BVB lange Zeit vorne gelegen, nachdem Marco Reus die Gäste aus Dortmund in der 31. Minute in Führung gebracht hatte.

Erst in der 72. Minute traf Robert Lewandowski zum Ausgleich. Per Strafstoß sorgte Arjen Robben dann fünf Minuten vor Ende der Partie für das Siegtor der Bayern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, München, Borussia Dortmund, Führung
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: Kinder sollen auf die Südtribüne
Fußball/Borussia Dortmund: DFB-Strafe - Südtribüne wird gesperrt, kein Einspruch
"The only wall we believe in": Borussia Dortmund positioniert sich gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2014 08:37 Uhr von rheih
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Der Elfmeter für die Bayern war aber stark umstritten. Subotic und Ribery haben gegenseitig aneinander gezogen. Ribery sank dabei zu Boden und bekam den Elfmeter und Subotic die gelbe Karte.
Kommentar ansehen
02.11.2014 09:54 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@rheih

Bei wem war er denn bitte stark umstritten außer bei ein paar Leuten mit schwarz-gelber Brille auf?

Ausnahmslos alle, die befragt worden sind, haben gesagt, dass es ein Elfmeter war... Sogar der Kloppt hatte keine Einwände...

Aber da ist die Ausrede für den BVB wieder perfekt, der Schiri hat Schuld...


Sonnige Grüße von der Spitze in den Keller ihr Luschen!

PS: bin ja gespannt was die symphonie84 oder BigShow hier für Ausreden erfinden werden...

[ nachträglich editiert von TeKILLA100101 ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 10:14 Uhr von Greyson2v
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
TeKILLA ist wieder lebende Beweis dafür, wie Sympathisch die Bayern sind!
Kommentar ansehen
02.11.2014 10:36 Uhr von sub__zero
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Stark umstritten und gegenseitig aneinander gezogen?

Ribery war durch und wurde von Subotic zu Boden gerissen, der Elferpfiff war die einzige logische Konsequenz.

Hätte, wäre, wenn, usw.
Dieses "zurechtbiegen" der Niederlagen ist doch einer der Gründe für den Absturz des BVB.
Kommentar ansehen
02.11.2014 11:31 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Unglückliche Niederlage für BVB - aber nur insofern, dass das entscheidende Tor erst in der 85. Minute war.

@ rheih
Wo hat Ribery denn gezogen? Ribery war vorbei, Subotic hat massiv die Reißfestigkeit des Trikots getestet. Ribery hat zweimal erfolglos versucht, sich loszureißen. Ob er sich dann nicht mehr auf den Beinen halten konnte oder wollte, ist fast schon egal: halten ist nunmal Foul, egal ob der Gefoulte danach fällt oder nicht.
https://www.youtube.com/... (ab 3:45)

@ greyson2v
Aha, lass mich das richtig verstehen:
Behauptung: "die Bayern sind unsympathisch"
Beweis: "ein Bayer ist unsympathisch"
Mir sind Menschen mit einer solch pauschalisierenden Denkweise unsympathisch.
Kommentar ansehen
02.11.2014 11:40 Uhr von Greyson2v
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich sage nicht, dass die Bayern unysmpathisch ist..

Es ist aber leider so, dass der großteil der Bayernfans einfach total unsympathisch sind..

Ich habe selbst 10 Jahre lang in Berchtesgaden gelebt, ich mag das Bundesland, ich bin totaler Fan der Natur, dem Essen und die meisten Menschen sind auch toll!

Ja, Dortmund hat eine Krise und muss sich immer noch dumme Sprüche von solchen Leuten wie Tekilla anhören. Warum muss man im Erfolg so großkotzig sein?

Ja, auch viele Dortmund-Fans sind so. Ich ganz sicher nicht. Diese ganze Spannung zwischen den beiden Klubs finde ich völlig unnötig.

Warum nicht einfach mal still den Erfolg genießen? Warum nicht einfach mal Respekt vor anderen Vereinen haben? Nein, man muss weiter Salz in die Wunde schütten.. Sorry

[ nachträglich editiert von Greyson2v ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 11:46 Uhr von opheltes
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das Dortmund nicht gewonnen hat - die Bayern laufen uns wieder davon:/

Wird Zeit wieder fuer die CL - die Bundesliga ist ja so langweilig geworden:(
Kommentar ansehen
02.11.2014 11:50 Uhr von derNameIstProgramm
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Greyson2v
Nach dieser Logik ist dann aber z.B. BIG Show der lebende Beweis, wie BVB Fans ticken. Ich denke du verstehst dabei, dass man es sich nicht so leicht machen kann und sollte, oder?

@opheltes
"die Bundesliga ist ja so langweilig geworden"

Wieso sollte sie langweilig sein? Wolfsburg ist dran an den Bayern und heute wird recht sicher Hoffenheim oder Gladbach auch wieder anschließen. Langweilig ist da gar nichts.

Zur News:
Die News ist recht subjektiv geschrieben. Das Kommentar über den Elfmeter zieht diese Linie weiter durch. Umstritten war der eigentlich nirgends, weder bei den Reportern, noch bei den Experten, ja sogar Klopp und Watzke halten ihn für in Ordnung. Aber etwas Subjektivität gehört nun mal in die News, hätte ich sie zuerst eingereicht wäre der Titel wohl "Bayern München schießt Borussia Dortmund zurück in die Krise" gewesen :)

Ich für meinen Teil fand dass es ein super Spiel war. Die erste Halbzeit hatten die Bayern hervorragende Chancen, der BVB hat seinen Konterfußball auch hervorragend gespielt. Die Führung für den BVB in der ersten Halbzeit war etwas glücklich, aber natürlich verdient (man muss nun mal einfach die Tore schießen).

In der zweiten Halbzeit ist dann der BVB schwächer geworden, was sicherlich mit Hummels aber auch mit dem Aufwand der ersten Halbzeit zusammen hing. Gegen Ende des Spiels war es dann nur noch in eine Richtung und die Bayern haben einen enormen Druck aufgebaut.

Zusammengefasst war es einfach ein super Spiel dass richtig Werbung für die Bundesliga gemacht hat.

Für Borussia Dortmund wartet nun nächstes Wochenende Borussia Gladbach, das wird wahrscheinlich für den BVB ein deutlich schwierigeres Spiel, da man selbst das Spiel machen muss. Es wird spannend sein zu sehen wie es mit dem BVB weitergeht.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 12:34 Uhr von TeKILLA100101
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Greyson2v

Diese Sprüche sind nur dessen geschuldet was man sich als Bayerfan grundsätzlich IMMER und von JEDEM anhören muss. Da tut es einfach gut, dass der BVB soweit unten steht und sich mal fragen muss, was man alles falsch gemacht hat.

Auch dieses ewige "wir sind wahre Fans, Bayern hat nur Kunden" großkotzige getue vieler BVB´ler kotzt an, dass es noch mal mehr schöner ist den Verein da unten zu sehen. Das Licht ist erloschen und ihr dürft mal wieder von vorne anfangen...
Da könnt ihr noch so oft von echter Liebe quasseln und so tun als wärt ihr die einzig waren Fans...

Der Fatzke bei Dopa geht einem auch schon wieder aufn Sack als da der BVB Fan stand, der Münchner ist. Da kommt der Fatzke mit nem Satz wie:" Respekt für soviel Zivilcourage, dass man in München Dortmundfan ist"
Und der regt sich über Rummenigge auf....

Davon abgesehen gebe ich einen Fliegenschiss darauf, bei Menschen wie dir sympathisch rüberzukommen.

[ nachträglich editiert von TeKILLA100101 ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 14:09 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klarer Elfmeter für die Bayern, gar keine Diskussion.
Kommentar ansehen
02.11.2014 15:55 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@FC_Steuerflucht
"Leßt euch mal die Regeln durch, ihr arroganten selbstgefälligen Bauern Kunden."

Oh, du bist aber heute wieder ganz besonders freundlich.

Ich brauche mir für diese Situation die Regeln nicht durchzulesen, die kenne ich. Aber extra für dich habe ich sie rausgesucht:

Das DFB Regelwerk, Seite 86:
http://fussballtraining.com/...

"Wenn ein Verteidiger einen Angreifer außerhalb des Strafraums zu halten beginnt, ihn jedoch bis in den Strafraum weiter festhält, entscheidet der Schiedsrichter auf Strafstoß."

Wo ist also dein Problem?

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 17:28 Uhr von derNameIstProgramm
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@FC_Steuerflucht
Das Problem ist doch, dass Ribery sich nicht fallen lassen wollte und es schien dass er Subotic entkommen könnte. Der Schiri hat also den Vorteil laufen lassen, nur dann hat Subotic durch seinen "Trikot-Reißtest" Ribery endgültig nach unten gezogen.

Letztendlich ist es mir aber auch egal wie du die Szene einschätzt. Ich bin da der Meinung der Experten und diese halten die Szene für korrekt bewerten.

Und nachdem du kein Kommentar ohne Hass-Formulierungen und Verleumdung hinbekommst, lohnt sich das diskutieren oder zukünftigen Antworten bei dir eh nicht.

[ nachträglich editiert von derNameIstProgramm ]
Kommentar ansehen
02.11.2014 19:41 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ greyson2v
"Es ist aber leider so, dass der großteil der Bayernfans einfach total unsympathisch sind.."
Was bzgl. des "Großteil" eine fast genauso zweifelhafte Aussage wie die vorherige ist.

"Ja, Dortmund hat eine Krise und muss sich immer noch dumme Sprüche von solchen Leuten wie Tekilla anhören. Warum muss man im Erfolg so großkotzig sein?"
Dies ist bei Fans anderer Vereine nicht anders. Was kam nicht alles an Häme, als Wolfsburg und Dortmund mal 1-2 Jahre erfolgreicher waren als Bayern?

"Ja, auch viele Dortmund-Fans sind so."
Schön, dass du das eingestehst. Ich würde sogar behaupten, dass sich die Fans verschiedener Vereine da sowohl hinsichtlich Häufigkeit als auch hinsichtlich Intensität nichts nehmen.

@ FC_Steuerpflicht
Bevor du Leute beleidigst und dich mit deiner Unkenntnis blamierst, lies dir doch bitte entweder die Regeln durch (Link von derNameIstProgramm) oder das, was Experten dazu zu sagen haben:
"Das Halten von Subotic gegen Ribéry begann vor dem Strafraum, aber der letzte Kontakt ist im Strafraum gewesen. Der Elfmeter war vollkommen korrekt."
(Markus Merk (Sky Experte) zur Elfmetersituation vor dem 2:1, http://www.sky.de/...)
Kommentar ansehen
03.11.2014 10:26 Uhr von Enny
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Wiedermal typischer Bauerndusel. Ribbery lässt sich fallen und der Schiri gibt ne Fehlentscheidung.
Kommentar ansehen
04.11.2014 02:51 Uhr von Frambach2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Als objektive Beobachterin des Spiels und der Bundesliga hätte ich den Elfer auch gegeben. Dabei sind mir die Bayern genauso egal wie die Kloppo-Truppe. Dortmund laboriert an dieser dramatischen Chancenverwertungsseuche im Grunde nicht seit diesem Jahr, verheerenden Einfluss auf die gegenwärtige Ligasituation haben aber in dieser Saison die sonderbaren, sowie mehr oder minder hochgradig unverständlichen Einzelfehler gewisser Spieler (ob nun Weidenfeller, oder eben Subotic zuletzt) Die Spieler wirken phasenweise während einer Partie regelrecht gehemmt und verunsichert. Wobei zu erwähnen ist, dass der Spielstand dabei nicht entscheidend ist. Psychologisch gesehen muss da irgendwas im Argen liegen, als Außenstehende mag ich mir aber kein Urteil anmaßen. Gegen Gala wird es aber reichen, ich gehe von einem 3-1 aus, wobei ich Gala diesmal definitiv ein Tor zutraue, mehr jedoch nicht...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: Kinder sollen auf die Südtribüne
Fußball/Borussia Dortmund: DFB-Strafe - Südtribüne wird gesperrt, kein Einspruch
"The only wall we believe in": Borussia Dortmund positioniert sich gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?