02.11.14 08:13 Uhr
 259
 

Sicher aber nicht anonym: Facebook nun über das Tor-Netzwerk besser nutzbar

Das Tor-Netzwerk wird von Internet-Nutzern oft verwendet, um die hinterlassenen Spuren im Netz zu minimieren. Dies bedeutet aber auch Probleme für Dienste wie Facebook. Nun wurde dafür einen Hidden Service gestartet.

Facebook will es den Tor-Nutzern mit dem Dienst einfacher machen, das soziale Netzwerk zu nutzen. Facebook hat eine eigene Tor-Internetadresse geschaltet. Das Tor-Netzwerk verschleiert den Standort der Nutzer, weshalb Facebook dann davon ausgeht, dass das Profil gehackt wurde.

So können Tor-Nutzer Facebook nun unter "https://facebookcorewwwi.onion/" erreichen. "Der Hidden Service ist ein riesiger Vorteil für Nutzer, die Privatsphäre und Sicherheit wollen, aber nicht unbedingt Anonymität", so Runa Sandvik vom Tor-Netzwerk.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Netzwerk, Tor
Quelle: rheinpfalz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2014 08:47 Uhr von paulpaul
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und bei der Gelegenheit stellt Fratzbuch gleich noch nen Exit und schon ist der Nutzen von TOR hinfällig.
Kommentar ansehen
02.11.2014 09:38 Uhr von Dark_Niki
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Hidden Service ist ein riesiger Vorteil für Nutzer, die Privatsphäre und Sicherheit wollen, aber nicht unbedingt Anonymität"

dann benutze ich Facebook erst garnicht..
was für ein blödsinn *facepalm!
Kommentar ansehen
02.11.2014 10:05 Uhr von nevermind-1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Oh man... vielleicht vor dem Schreiben erstmal informieren: Der eigentliche Sinn des Ganzen ist, dass in Regionen wie China usw. auf FB zugegriffen werden kann.

Natürlich bringt das in Deutschland usw. keinen Vorteil...
Kommentar ansehen
02.11.2014 12:55 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie war das mit den Like-Button. Und der Sache mit der automatischen Rückverfolgung.

Jetzt nur noch ein LIKE-Button auf einer schwer illegalen Seite und schon muss das FBI die Daten aus Facebook nur noch ins Navi eingeben.

Ist doch praktisch.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
02.11.2014 18:33 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nix nix und nix

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?