02.11.14 08:04 Uhr
 558
 

Bundespräsident Joachim Gauck hat Probleme mit der Linkspartei

Bundespräsident Joachim Gauck hat Bedenken dabei, dass es in Thüringen erstmals einen Ministerpräsidenten der Linkspartei geben könnte. Die Wahlentscheidung sei aber zu respektieren, sagte Gauck in einem Interview für die ARD.

Dennoch bleibe die Frage: "Ist die Partei, die den Ministerpräsidenten stellen wird, tatsächlich schon so weit weg von den Vorstellungen, die die SED einst hatte bei der Unterdrückung der Menschen hier, dass wir ihr voll vertrauen können?"

Es gebe Teile in der Linkspartei, bei denen er wie viele andere auch Probleme habe, dieses Vertrauen zu entwickeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundespräsident, Linkspartei, Joachim Gauck, Probleme
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.11.2014 08:42 Uhr von soulicious
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Müsste ein Bundespräsident normalerweise nicht wertefrei sein? Mir geht der jedesmal auf den Sack wenn ich den sehe wie er seinen altbackenen Senf überall dazugeben muss. Seit er sich in der Bundeswehrdiskussion als Kriegstreiber entlarvt hat ("Deutschland muss an mehr Kriegseinsätze im Ausland teilnehmen!") ist er bei mir komplett unten durch.

Und jetzt sind es die Linke und die SED. Sein Wortlaut im ARD-Interview war: "Menschen, die die DDR erlebt haben und in meinem Alter sind, die müssen sich schon ganz schön anstrengen, um dies [also die Linke] zu akzeptieren". Da denke ich mir nur: stammen Leute in seinem Alter nicht aus der Brut der AltNazis? Und ihn lässt man ja sogar Bundespräsident werden.

Gauck ist der schlechteste und intellektuell schlichteste Präsident den die BRD je hatte. Punkt.
Kommentar ansehen
02.11.2014 09:01 Uhr von blaupunkt123
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2014 09:20 Uhr von zoc
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Als rechts-konservativer und neoliberaler Alt-Nazi kann ich seine undemokratische Meinung fast verstehen ...

Dieser alte Pfaffe ist einfach nur peinlich ...
Kommentar ansehen
02.11.2014 09:41 Uhr von Bodensee2010
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Mal völlig abgesehen davon das ich diesen Gauck nicht mag
Auch die Tatsache das ich der Meinung bin das Gauck der schlechteste BP ist den dieses Land je hatte lassen wir mal aussen vor
Aber hier gebe ich ihm Recht
Nach wie vor bin ich der Meinung das einer der Gefahren für unsere Demokratie von der LINKS Partei ausgeht
LINKE und GRÜNE sind mit einer der Gründe dafür das unser ehemaliger Rechtsstaat immer mehr vor gewissen Gruppierungen in diesem Land kapituliert
Kommentar ansehen
02.11.2014 09:53 Uhr von Carangano
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist der schlimmste Bundespräsident ever. Absolut der falsche Mann auf dem Posten. Eben ein Gauckler.
Kommentar ansehen
02.11.2014 11:00 Uhr von einerwirdswissen
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Dieser alte Stasiarsch hat das Amt enorm beschädigt.

Der Depp hat vergessen,dass er das Land nach innen und aussen repäsentieren sollte und sich zu politischen Dingen nicht äussern darf.Das jedenfalls bekommt man von seinem Büro als Antwortschreiben.
Kommentar ansehen
02.11.2014 11:29 Uhr von zoc
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ach BastB, Du alter Linken-Basher.
Komisch dass noch nie ein Statement von Dir kam, wo die ganzen letzten 14 Jahre Deutschland versaut wurde, und daran war kein einziger Linker beteiligt.
Die letzten Jahre unseres kleinen Untergangs, war fast immer eine CDU beteiligt (ganz zu schweigen von Kohls Zeiten und seinem Euro und der Rentenkassen-plündernden Einheit Ost/West), oder die SPD/Grünen, die wohl kaum als Linke bezeichnet werden können, da Schröder pure neoliberale (also CDU/FDP-like) Politik gemacht hat.

Also ich kann mich bei den letzten 20-30 Jahren nicht daran erinnern, dass hier ein Linker das Land geführt hat.
Was nun ???
ALLE Gesetze gegen uns Bürger und FÜR Finanz und Monopol-Industrie, wurde von den bisherigen Regierungen, die keine Linkspartei hatte, durchgebracht.

BastB Du bist ein kleiner dummer Troll - sonst nix.
Kommentar ansehen
02.11.2014 11:59 Uhr von quade34
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.11.2014 13:17 Uhr von CrowsClaw
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Prime.ra

"Und Du bezeichnest das hier als Demokratie?"

Hier in Deutschland?
Ja!
Kommentar ansehen
02.11.2014 19:34 Uhr von CrowsClaw
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Prime.ra

"Ein quasi Einparteiensystem..."

quasi...
Für ein Einparteiensystem haben wir recht viele Parteien, mit unterschiedlichem Profil. Man muss zwar schon zuweilen sich mit den Parteien beschäftigen aber es gibt signifikante Unterschiede. Faktisch haben wir kein Einparteiensystem.

"der Tatsache, dass weder Personen, die dieses Land regieren sollen, noch wichtige Verträge und Gesetze vom Volk entschieden werden können ist allenfalls eine Demokratie nach DDR-Format."

Nein!
Das nennt man, repräsentative Demokratie, oder auch mittelbare Demokratie.
In der DDR gab es ein Einparteiensystem, was ihren Vergleich sofort ad absurdum führt.
Kommentar ansehen
09.11.2014 21:19 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Interessantes Kriterium, nach welchem die Demokratische Volksrepublik Korea oder Demokratische Republik Kongo dank der Titulierung vermeintlich mehr Demokratie beinhalten dürften.
Das würde aber kaum erklären warum der eine Staat auf dem letzten Platz und der DRC auf Platz 159 auf dem Demokratieindex ist.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
09.11.2014 23:45 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nur weil du eine rechtsextreme Ideologie mit der Rückbesinnung zum 3. Reich hast, bedeutet es nicht, dass wir keine Demokratie hier haben.
Es wurde nicht gesagt, dass wir eine perfekte Demokratie haben.
Es gibt die Prinzipien der Gewaltenteilung, Rechtsstaatlichkeit, Freiheiten, Pflichten, Schutz und Sicherheit vor der Willkür des Einzelnen, Minderheiten Schutz im Sinne der freien Entfaltung gemäß den Gesetzen, die wiederum sich den unveräußerlichen Menschenrechten verbunden sehen, sowie Einigkeit und Gleichheit.
Wird es zu 100 Prozent überall eingesetzt hier?
Nein bestimmt nicht.
Zeige bitte Beispiele, wo es der Fall wäre?
Nach diesen Kriterien gäbe es fast keine Demokratien auf der Welt, da es Justizirrtümer, Bestechlichkeit und Armut in fast jedem Land gibt.
Demokratie determiniert überdies nicht automatisch Wohlstand und gleiche finanzielle Verteilung für alle.
Das wäre ein Ideal eines klassischen Sozialismus.

Daher sind deine Beispiele bestenfalls ein Indikator für deine Gesinnung mit dem Wunsch nach deinem ,,Führer", in dem es die Mehrheit der demokratischen Rechte und Freiheiten, die wir hier genießen unwirksam werden.
Kommentar ansehen
10.11.2014 00:05 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Tatsache, dass du deine stupide ,,systemkritische" Ablehnung äußern kannst, ist doch ein schöner Beweis, dass es hier, anders in dem von dir erhofften Zustand beim ,,Führer", noch so etwas wie freie Meinungsäußerung gibt, die nicht dazu führt, dass du in einem KL interniert oder getötet wirst (und bevor du mit der Analogie kommst: Nein, selbst eine Psychiatrie oder deutsche Gefängnisse sind kein KL im Sinne der Behandlung oder der Bestimmung).
Das ,,Schlimmste", was dir passieren könnte, wäre bei mehrfachen Bruch der Knigge eine Löschung deines Accounts.
Berufsverbot, Enteignung, Zwangsarbeit, Konzentrationslager, Folter oder Tod wären für dich auf Basis deines Handelns unmöglich.

[ nachträglich editiert von Patreo ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joachim Gauck spricht sich gegen bundesweite Volksentscheide aus
Joachim Gauck: "Das Land ist nicht in einem Zustand wie ein sinkendes Schiff"
Nach Brexit: Bundespräsident Joachim Gauck nun gegen Volksentscheide


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?