01.11.14 17:46 Uhr
 742
 

Keine Investoren und keine Subventionen: Flughafen Zweibrücken stellt Betrieb ein

Im Fall des defizitären Flughafens Zweibrücken hat der Insolvenzverwalter eine schwerwiegende Entscheidung getroffen: Der Betrieb wird, zumindest vorerst, eingestellt.

Die noch 100 verbliebenen Mitarbeiter werden zum größten Teil freigestellt. Allerdings sollen trotzdem noch einzelne Flüge möglich sein, wenn nochmals Geld fließt.

Der Flughafen hatte im Juli Insolvenzantrag gestellt, nachdem klar war, dass man 47 Millionen Euro an staatlichen Subventionen zurückzahlen muss, die zu Unrecht geflossen waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flughafen, Betrieb, Zweibrücken
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge
Kolibakterien in Edelpilzkäse entdeckt: Rückruf von Roquefort

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2014 18:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Kleiner Vorstadtflughafen...

Wird eh zu viel geflogen.
Kommentar ansehen
01.11.2014 20:18 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ganz toll! Jetzt macht man einen Flughafen platt, setzt 100 Menschen auf die Straße, weil die dummen Vollidioten, die die Subvention bewilligt hatten, vorher nicht genauer hingeschaut haben.
Kommentar ansehen
01.11.2014 20:54 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
47 Millionen Euro an Steuergeldern nur dass TUIfly dort im Endeffekt keine Gebühren bezahlen muss!

"...verbieten neue EU-Leitlinien Subventionen für zwei Airports, die weniger als 100 Kilometer auseinanderliegen."
Wie viele Provinzflüghäfen braucht Deutschland eigentlich?
Eigentlich sollte man alles das keine Passagierbrücken hat sofort zusperren!

"Damit hat der rheinland-pfälzische Flughafenstandort Zweibrücken klar gegen den Flughafen Saarbrücken im benachbarten Saarland verloren. Der Abstand zwischen den beiden Anlagen beträgt rund 30 Kilometer..."
30!!! Die spinnen doch wohl alle komplett!
Und mit den Steuermillionen wird sich dann gegenseitig bei den Gebühren unterboten. Gibt es eigentlich noch irgendeinen Flughafen der ohne Subventionen läuft?
Kommentar ansehen
01.11.2014 21:57 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es in Deutschland eigentlich noch Leute die richtig planen und einen Betrieb aufbauen können - auch im Hinblick auf den BER?

Die gibt es wohl, die haben aber keine Chance weil sie von den Banken kein Startup-Kapital erhalten. Stattdessen beschäftigt man kleinkarierte Kaufmänner, die nicht in der Lage sind nach Menschenverstand und Bauchgefühl zu entscheiden.
Leute wie Gates und Jobs wären in Deutschland sicher auf Hartz4 gelandet.
Kommentar ansehen
02.11.2014 01:23 Uhr von Shalanor
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile wird nichmehr nach können sondern nach Selbstdarstellung Geld verteilt.
Also kommt derjenige nach Oben der mehr geschwätz auf lager hat und möglicherweise noch ein wenig Vitamin B.
Und was dabei rauskommt sieht man in der Politik und der Wirtschaft. Umso größer die Firmen umso dümmer die Angestellten.
Kommentar ansehen
02.11.2014 02:37 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shalanor,
was meinst du mit "mittlerweile"?
Das ist ein Grundprinzip...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Weltmeister André Schürrle schwört auf die Kraft von Chia-Samen
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Daily Mail empört mit sexistischem Kommentar zu Beinen von Premierministerinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?