01.11.14 16:45 Uhr
 298
 

Hagen: Postmitarbeiter findet vor einem Container eine scharfe Handgranate

Am Abend des letzten Donnerstags machte ein Mann in Hagen vor einer Reihe Container eine gefährliche Entdeckung.

Dort lag Gewehrmunition und eine scharfe Handgranate. Der Mann legte die Sachen in einen Karton und rief die Polizei an. Als er erklärte, dass er gleich auf der Wache erscheinen werde, kam es zu einem Großeinsatz der Polizei.

Das Gebiet um den Finder wurde weiträumig abgesperrt. Fachleute stellten fest, das es sich bei der Granate um eine scharfe Handgranate der Bundeswehr handelte. Wie die gefährliche Munition dorthin gelangte ist noch völlig unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hagen, Container, Handgranate
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2014 16:55 Uhr von TinFoilHead
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte eben irgendwo ein Bild von dem Kram gesehen. Das war ein blaue Handgranate.
Kenne mich nicht so genau aus, aber sind blaue Granaten nicht Übungsgranaten?
Die sind zwar auch "scharf", knallen aber im Endeffekt nur laut...
Den Kram hat einer bei der BW mitgehen lassen, und konnte jetzt nix mehr damit anfangen!
Kommentar ansehen
01.11.2014 16:59 Uhr von architeutes
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Blaue sind zur Übung und ziemlich harmlos.
Kommentar ansehen
01.11.2014 17:05 Uhr von erw
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
"ich hab hier eine Handgranate und Munition, ICH KOMM GLEICH VORBEI."
Kommentar ansehen
01.11.2014 17:25 Uhr von hostmaster
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Übungshandgranate und Übungsmunition. Zumindest zwei der Patronen.

http://www.presseportal.de/...
Kommentar ansehen
01.11.2014 17:45 Uhr von architeutes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Patronen mit der roten Spitze sind scharfe Leuchtspurgeschosse der Rest Übungspatronen.
Da hat wohl ein ExBWler seine geklauten Andenken entsorgt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?