01.11.14 13:40 Uhr
 388
 

Formel 1: Bernie Ecclestone interessiert die Pleite der kleinen Teams absolut nicht

Angesichts der grassierenden Pleitewelle kleiner Teams in der Formel 1 zeigt sich Zampano Bernie Ecclestone jedoch ungerührt. Er habe kein Mitleid mit diesen Teams, so Ecclestone.

Ecclestone erklärte, dass es durchaus passieren könne, dass in der nächsten Saison nur noch 14 Wagen auf die Jagd nach Punkten gehen.

Bei den kleinen Teams wird wegen der explodierenden Kosten und dem Sterben der kleinen Teams der Ruf nach Reformen wieder lauter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Pleite, Bernie Ecclestone
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2014 14:14 Uhr von kingoftf
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Diesem Mafioso interessiert doch nur der eigene Kontoauszug

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?