01.11.14 12:15 Uhr
 6.940
 

Austin/Formel 1: Super-Gau droht - Mehrere Teams wollen Rennen angeblich boykottieren

Der "Klassenkampf" in der Formel 1 könnte schon an diesem Rennwochenende in Austin in Texas einen neuen, ungeahnten Höhepunkt erreichen.

Nachdem bereits Marussia und Caterham wegen Geldproblemen gar nicht erst teilnehmen, könnten nun auch noch die Teams Sauber, Lotus und Forca India das Rennen boykottieren.

In der Kritik steht dabei Bernie Ecclestone, der sich arrogant äußerte, dass man die kleinen Teams nicht brauchen würde, wenn sie nur mit dem "Klingelbeutel" umherziehen würden, statt ordentliche Leistungen abzuliefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Rennen, Super, Austin
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2014 14:43 Uhr von atommix
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Bernie Ecclestone denkt sicherlich genauso über
uns kleine Leute ,die hart arbeiten müssen um dann
die viel zu hohen preise der Formel1 zahlen.
Kommentar ansehen
01.11.2014 15:22 Uhr von Schnulli007
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Autorennen, bei dem auf manchen Strecken ein Überholvorgang so gut wie unmöglich ist, ist in etwas so, als würde man beim Fußball die Tore mit Latten zunageln.

Diese öde Kreisfahrerei ist in etwa so spannend, wie Eisstockschießen.
Kommentar ansehen
01.11.2014 15:51 Uhr von mort76
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ZRRK,
weißt du, auf welchem Tabellenplatz Dortmund gerade steht?
Sogar meine Kölner stehen da noch mehrere Plätze weiter oben...
Kommentar ansehen
01.11.2014 16:33 Uhr von sharkdiver
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
jeder kann mit seinem ticketkauf die F1 beleben oder sterben lassen.
wenn keiner hingeht oder zusieht wird auch die f1 umdenken müssen.
nur solange die Stadien voll sind, wozu soll sich was ändern.
Kommentar ansehen
01.11.2014 18:31 Uhr von tai_pan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Thema F1 kann man nur noch sagen:

Es war einmal...

Regeldiskussionen und trallalla hat es schon immer gegeben, aber z.B. die neuen sauteueren Hybridmotoren,
glaub ich persönlich brechen den meisten Teams das Genick.
Ich bin ja schon froh, daß wenigstens Honda nächstes Jahr wieder als Motorenlieferant einsteigt.
Eventuell wird es dadurch ein bischen interessanter.
Diese Saison ist eine der langweiligsten die ich je gesehen habe, und ich habe seit dem Kindergarten fast kein Rennen verpasst.
Kommentar ansehen
01.11.2014 22:35 Uhr von paulpaul
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich guck den Mist seit 2 Jahren nicht mehr. Ist mir zu langweilig geworden.
Kommentar ansehen
02.11.2014 02:52 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sharkdiver,
die F1 lebt von den Fernsehrechten, nicht von den Ticketverkäufen.
Kommentar ansehen
02.11.2014 10:20 Uhr von anmen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Foreml 1 so spannend als würde man auf einem Gleis zwei Züge um die Wette fahren lassen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten
Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?