01.11.14 08:33 Uhr
 107
 

Russland: Chef der Staatsduma wirft USA vor, den Dialog mit der EU zu verhindern

Der Chef der russischen Staatsduma, Sergej Naryschkin, hat den USA vorgeworfen, dass Russland und Europa ein gleichberechtigter Dialog vorenthalten werden soll.

Naryschkin bezeichnete den Dialog russischer Abgeordneter mit denen der EU als notwendig. Dabei ginge es nicht nur um die Gespräche zwischen Partnern oder Freunden, sondern auch um die von Opponenten.

"Wir werden im Gegenteil jede Möglichkeit für einen Dialog nutzen, damit unserer Position und unserer Wahrheit Gehör geschenkt wird", so Naryschkin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, EU, Russland, Dialog
Quelle: german.ruvr.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.11.2014 13:10 Uhr von mcdar
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Wir werden im Gegenteil jede Möglichkeit für einen Dialog nutzen, damit unserer Position und unserer Wahrheit Gehör geschenkt wird" ...man redet nicht so wenn man es nicht beweisen kann, hört sich schon recht verzweifelt an...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?